MoAuba küsst den WM-Pokal.
20. September 2019
FIFA

FIFA-Weltmeister MoAuba nach Wechsel: “Wir wollen die Nummer eins werden”

Das Rätselraten um Mohammed “MoAuba” Harkous ist beendet. Nach seinem Abschied vom SV Werder Bremen wechselt der amtierende Weltmeister zum FOKUS Clan. esports.com hat mit  MoAuba über die Gründe seines Wechsels gesprochen.

esports.com: MoAuba, lange wurde gerätselt, wohin du nach deinem Abschied von Werder Bremen gehen wirst. Warum wechselst du zum FOKUS Clan?

Mohammed “MoAuba” Harkous: Es ist das Gesamtpaket aus dem Umfeld, den Ambitionen und dem Konzept. FOKUS passt einfach sehr gut zu mir als Spieler und als Mensch. Es ist für mich ein Team aus der Community, für die Community, was mir sehr wichtig ist. Wir machen sehr viel Content für die FIFA-Zocker da draußen und haben viele krasse Aktionen geplant. Und natürlich hat das überragende Team aus proownez, SAKUL und STYLO eine große Rolle gespielt. FOKUS war für mich vorher schon eines der besten Teams der Welt. Nun stoße ich dazu und gemeinsam wollen wir die Nummer eins werden.

esports.com: Wie war dein Findungsprozess?

MoAuba: Ich habe mir lange offen gehalten, wohin mein Weg führt und hatte dabei wechselnde Tendenzen. Ich hatte auch sehr viele Anfragen aus dem Ausland, als dann jedoch die Gespräche mit FOKUS intensiver wurden, war für mich sofort klar, dass ich zu FOKUS möchte.

esports.com: Hat Matthias ‘STYLO’ Hietsch, der dich bei der WM betreute, eine Rolle gespielt?

MoAuba: STYLO ist ein richtig guter Spieler und einer meiner engsten Vertrauten im Esports und natürlich passt es sehr gut, dass wir nun in einem Team zusammen spielen. Ich bin mit allen FOKUS-Spielern sehr eng. Das hat bei der Entscheidungsfindung auch eine Rolle gespielt, aber eher als Teil eines Gesamtpakets.

(Fotos: FIFA eWorld Cup/Twitter)

Related
Mehr anzeigen