16. Mai 2018
Hearthstone

Hearthstone Jargon Teil 6: Spielphasen

Wir setzen unsere Reihe zum Hearthstone Sprech mit den Spielphasen fort.

Obwohl leicht zu verstehen, haben neue Spieler vielleicht noch keinen Schimmer davon, wie lange ein normales Match dauern sollte und wann bestimmte Dinge im Match passieren. Hier sind die Grundlagen.

Early Game (frühe Spielphase)

Dies ist der Anfang jedes Matches und wird normalerweise für die Züge 1 – 4 definiert. Im Early Game drücken aggressive Decks aufs Tempo und wollen das Spiel hier beenden. Die Züge 1 – 4 sind die wichtigsten für Decks wie Face Hunter oder Murloc Paladin.

Auf der anderen Seite etablieren Kontrolldecks im Early Game ihre Strategie und Kontrolle über das Spielfeld, während sie Aggressionen standhalten müssen. Es ist allseits bekannt in Hearthstone, dass ein Priester in Zug 2 seine Heldenfähigkeit und ein Emote benutzt.

Mid-Game (mittlere Spielphase)

Mid-game ist die Spielphase der Züge 5 – 7. Hier ist das Board voll mit Dienern, Zauber fliegen umher und Waffen werden geschwungen. Mid-Range Builds entfalten sich im Mid-Game und versuchen das Spiel zu beenden, vor Control- und Combobuilds online gehen.

Late Game (Schlussphase)

Ab Zug 7 befindet sich das Spiel im Late Game. Hier verlieren aggressive Decks ihren Schneid und die Hoffnung auf den Sieg. Control Spieler hingegen werden lächeln und ihrem Gegner ihre stärksten Karten entgegenstellen. Im Late Game geht es jedoch nicht nur um die stärksten Diener. Faktoren wie welche Karten man zieht, Erschöpfung und Timing müssen hier ebenfalls berücksichtigt werden. Wenn beide Kontrahenten ihre Möglichkeiten erschöpft haben, spielt das Glück beim Kartenzug eine größere Rolle als Strategie. Und das will man als Control Spieler nicht haben.

Mirror Match (Spiegelmatch)

Dies ist ein Matchup in dem ein Deck oder Archetyp gegen das gleiche Deck oder den gleichen Archetypen spielt. In den unteren Rängen kommt dies nicht sehr oft vor, da die Spieler dort durch ihre Sammlungen und/oder ihr Spielwissen limitiert sind. Die hochklassigen Tier 1 Decks (die Besten der Besten) sind jedoch auf vier bis fünf Builds begrenzt. Hier sieht man natürlicherweise öfter die gleichen Decks. In einem Mirror Match spielen die Fähigkeiten der Spieler die größte Rolle. Der Spieler mit dem besseren Skill oder der größeren Erfahrung gewinnt mit denselben Karten mehr Spiele als der Anfänger.

Related
Mehr anzeigen