27. Oktober 2019
ESPORTS

Halbfinale gegen SK T1 perfekt: G2 Esports bei den LoL-Worlds gefeiert

Am Sonntag gab es für die europäischen League-of-Legends-Fans doch noch einen Grund zum Feiern. LEC-Champion G2 Esports bezwang in Madrid vor Tausenden Fans das koreanische Team DAMWON Gaming. Zuvor verlor das europäische Team Splyce gegen SK Telecom T1.

Das Superteam G2 Esports hat den europäischen Fans ein Lächeln auf die Lippen gezaubert. Nachdem am Mittag das europäische Team Splyce in einer 1:3-Niederlage gegen den Rekordweltmeister SK Telecom T1 ausgeschieden ist, lag die ganze Hoffnung auf den LEC-Sieger um Luka “Perkz” Perkovic. G2 enttäuschte die zahlreichen Fans vor Ort nicht und siegte souverän mit 3:1 gegen das koreanische Spitzenteam DAMWON Gaming.

Somit ist G2 Esports das einzige Team im Halbfinale, welches nicht aus dem asiatischen Raum kommt. Nun kommt es in den Semis am kommenden Wochenende für die Europäer zum Giganten-Duell gegen SK Telecom T1. Bereits gestern erspielten sich auch der amtierende Weltmeister Invictus Gaming und der chinesische Meister FunPlus Phoenix das Ticket für das Halbfinale. Alle verbleibenden Teilnehmer gehörten im Vorfeld zu den Titelkandidaten und sind ihrer Favoritenrolle gerecht geworden.

Für Spylce war SK Telecom T1 eine Nummer zu groß

Im ersten Match des Tages traf der Rekordweltmeister SK Telecom T1 aus Korea auf den Underdog Splyce aus Europa. Die Verhältnisse waren vor dem Spiel klar verteilt, doch Splyce spielte munter mit. Doch je länger die Spiele dauerten, desto klarer wurde, dass der Favorit heute die Nase vorne hat. Die Koreaner setzten sich nach und nach in jedem Spiel ab und gewannen glanzlos aber souverän die ersten beiden Partien.

Im dritten Spiel gelang es Splyce trotzdem, noch besser ins Spiel zu kommen. Die klaren Außenseiter spielten sich in einen Rausch und fügten dem koreanischen Meister die zweite Niederlage in diesem Turnier zu. Doch SKT schien von dem Rückschlag nicht sonderlich beeindruckt. Der Rekordweltmeister drehte für das letzte Spiel noch einmal auf und beendete jegliche Diskussion darüber, ob Splyce das Wunder eventuell schaffen könnte.

SK Telecom T1 gewann bereits drei Weltmeisterschaften. Noch nie verpasste das Team bei einer Teilnahme ein Finale. Vor dem Turnier galt das koreanische Team als größter Favorit auf den Titel. Mit dieser Leistung untermauert SKT diesen Anspruch, auch wenn es nicht so deutlich war, wie viele Experten vorhergesagt hatten.

G2 Esports zieht erneut ins Halbfinale ein

Bereits letztes Jahr konnte sich das europäische Team G2 Esports in das Halbfinale der Weltmeisterschaft spielen. Doch in diesem Jahr war es keine Überraschung. Der Titelkandidat aus Europa spielte vor heimischen Publikum eine aufregende Partie gegen das koreanische Superteam DAMWON Gaming. Vor den Spielen war G2 Esports aufgrund von zwei Niederlagen in der Gruppenphase nicht mehr der Favorit in dieser Partie, doch die Europäer zeigten, dass man weiterhin zu Recht zu den besten Teams der Welt gehört.

Im ersten Spiel überflügelte Teamkapitän Perkz mal wieder alle. Der Kroate war der entscheidende Spieler in der ersten Partie. Angetrieben von den spanischen Fans beendete G2 Esports das erste Spiel nach einigen sehenswerten Aktionen in 34 Minuten. Für G2-Verhältnisse ein eher langsames Spiel, doch das Team wollte kein Risiko eingehen.

Im zweiten Spiel erlebte der europäische Meister dann aber einen Rückschlag. DAMWON Gaming schlug zurück und glich die Partie wieder aus. Im zweiten Spiel kam keiner der fünf Spieler gut in die Partie rein und trotzdem hielt G2 Esports die Begegnung relativ ausgeglichen, ehe die Koreaner eiskalt zuschlagen konnten. Ein ausgezeichneter Kampf beim Ahnendrachen beendete sämtliche Hoffnungen auf ein Comeback von G2 und beschwerte dem Team um Starspieler Heo “ShowMaker” Su den ersten Sieg in dieser Partie.

Bei einem Sieg sollte es für DAMWON an diesem Tag aber auch bleiben. Die Koreaner wurden in Spiel drei und vier erneut in die Defensive gezwungen und von Perkz sowie Marcin “Jankos” Jankowski entscheidend ausgespielt. Den 3:1-Sieg von G2 feierten die Fans vor Ort euphorisch und lautstark.

Halbfinale am kommenden Wochenende

G2 Esports trift am kommenden Wochenende auf den Rekordweltmeister SK Telecom T1. Im zweiten Halbfinale spielen die beiden chinesischen Teams Invictus Gaming und FunPlus Phoenix. Beide Halbfinale-Paarungen haben einiges an geschichtlicher Relevanz für die Szene und dürften intensive und ausgeglichene Spiele mit sich bringen.

Alle Ergebnisse der Worlds 2019 sowie sämtliche Neuigkeiten zum Turnier findet ihr in unserem Megathread.

Bildquelle: Riot Games
Related
Mehr anzeigen