28. März 2019
ESPORTS

GameStop eröffnet eSport-Center in Texas

Der Videospielverkäufer GameStop hat angekündigt, die eSport-Szene in seinem US-amerikanischen Heimatstaat Texas zu unterstützen. Das setzt der Industriegigant nun um und eröffnet im Sommer das sogenannte GameStop Performance Center. Doch das Engagement geht noch weiter.

Das eSport-Center für compLexity und die Dallas Cowboys

Das GameStop Performance Center soll das Trainingscenter der eSport-Organisation compLexity Gaming werden und schon im Mai dieses Jahres in Dallas eröffnen. Die Arena wird sich im Hauptsitz der Dallas Cowboys befinden. Das NFL-Team besitzt einen großen Anteil an compLexity. Außerdem werden sich in dem Center High-Tech Trainingsräume, ein Gaming-Areal, Räume für Videoproduktion und ein Merchandise-Laden befinden. compLexity ist aber nicht die einzige eSport-Organisation, mit der GameStop eine Partnerschaft hat.

Overwatch Viewing-Partys mit Dallas Fuel und den Houston Outlaws

GameStop hat ebenfalls Sponsoring-Verträge mit Team Envy, das in Overwatch als Dallas Fuel bekannt ist und Infinite Esports, zu denen OpTic Gaming und die Houston Outlaws gehören. Mit diesen drei Organisationen will GameStop in Nord-Texas ein Epicenter des eSport aufbauen, heißt es.

Public Viewing und Amateur-Ligen

GameStop war schon in der Vergangenheit bei Public Viewings und eSport-Festivals in Texas involviert. Das Engagement will das Unternehmen mit seinen neuen Partnern und der neuen Arena ausbauen. Zusätzlich plant es mit der Turnier-Plattform Matherino, ebenfalls ein Partner von GameStop, den Aufbau einer lokalen Amateur-Szene.

Die interessierten Spieler sollen von den professionellen Teams getestet und bei Potenzial gecoacht werden. Dann sollen über Matherino Amateur-Turniere gestartet werden, die die Bindung zwischen Fans, GameStop und den Partner-Teams stärken. 

Bildquelle: GameStop

Related
Mehr anzeigen