6. Februar 2020
Fortnite

Fortnite Update: Es ist “Chaos” und keiner sieht’s

Vor dem Start der zweiten Season hat Epic Games noch eine neue Engine in Fortnite etabliert. Die “Chaos”-Physik-Engine bringt zwar noch keine großen Änderungen, diese sollen aber in Zukunft noch folgen.

Viele Nutzer waren von dem am Mittwoch veröffentlichten Fortnite-Update erstmal enttäuscht. Denn das neue Physik-System “Chaos” bringt alles andere als Unordnung ins Spiel. Fast alles scheint bisher beim Alten geblieben zu sein, lediglich die Anzahl an Bugs ist drastisch gestiegen. So können Spieler aktuell beispielsweise durch Wände laufen, solange diese sich noch im Aufbau befinden.

Vermutet wird, dass die eigentlichen Änderungen erst mit der zweiten Season am 20. Februar veröffentlicht werden. Bis dahin sollen möglichst viele Bugs behoben werden. Um Fehler zu finden, wurde auch ein System ins Spiel eingebaut, über das Spieler gefundene Bugs melden können.

Neben der neuen Physik-Engine hat das Update noch weitere Neuigkeiten gebracht. So ist das von der Community vermisste Launchpad zurückgekehrt, durch das wieder mehr Mobilität ins Spiel kommen soll. Auch gibt es neue Herausforderungen und Skins hinzugefügt, die in Kooperation mit dem Suicide Squad Spin-off “Birds of Prey” entstand sind. Spieler können sich somit freuen, schon bald mit einem Harley Quinn-Skin zu spielen.

Im Krieg und in der Liebe ist alles erlaubt

Zusätzlich wurde auch das erste große Event des Jahres veröffentlicht. Unter dem Namen “Liebe und Krieg” läuft unter anderem der neue Search-and-Destroy-Modus. In diesem Modus spielen zwei Teams aus je sechs Spielern den aus dem Shooter-Genre bekannten Modus. Ziel ist es, entweder alle Gegner zu eliminieren oder je nach Rolle (Defensive und Offensive) die Bombe zu legen oder zu entschärfen.

Foto: Epic Games
Related
Mehr anzeigen