1. August 2019
FIFA

FIFA eWorld Cup: Spektakel startet am Freitag

Das eSport-Wochenende steht ganz im Zeichen von FIFA 19: Vom 2. bis zum 4. August steigt in London der FIFA eWorld Cup 2019. Alles, was ihr über das Turnier wissen müsst und wer die Favoriten sind, erfahrt ihr bei eSports.com.

In der Arena The O2 in der britischen Hauptstadt finden sich am Wochenende 32 FIFA-Profis ein, um zu ermitteln, wer der beste FIFA 19-Spieler der Welt ist. Der Sieger bekommt neben der Trophäe 250.000 US-Dollar und eine Einladung zu den The Best FIFA Football Awards™, bei denen unter anderem der FIFA Weltfußballer des Jahres ausgezeichnet wird.

Sechs Deutsche kämpfen um den Titel

Deutschland ist mit sechs eWorld Cup-Teilnehmern die am stärksten vertretene Nation beim wichtigsten FIFA-eSport-Turnier des Jahres. Für die Bundesrepublik treten Michael “MegaBit” Bittner (SV Werder Bremen), Niklas “NRaseck” Raseck (Rogue), Dylan “DullenMIKE” Neuhausen (VfL Wolfsburg), Mohammed “MoAuba” Harkous (SV Werder Bremen), Erhan “DrErhano” Kayman und Tim “TheStrxngeR” Katnawatos (FC Basel) beim Turnier an.

Die deutschen Profis haben wir euch bereits vorgestellt. Für den Titelgewinn können sie sich wohl nur Außenseiterchancen ausrechnen. Geht man nach der zuletzt gezeigten Form der Profis bei den im Juli abgehaltenen Global Series-Playoffs, so dürften die besten deutschen Profis auf der Xbox One NRaseck und DullenMIKE sein. Auf der PlayStation 4 überzeugte MoAuba am meisten.

Kein klarer Favorit

An der Weltspitze könnte es sehr spannend werden, denn momentan gibt es keinen eindeutigen Titelfavoriten. Den 17-jährige Briten Donovan “Tekkz” Hunt (Xbox) und den 19-jährigen Argentinier Nicolas “nicolas99fc” Villalba (PlayStation) vom FC Basel sollten Fans auf jeden Fall auf der Rechnung haben, denn die beiden zeigten über das gesamte Jahr konstant starke Leistungen.

Mit Tom “Stokes” Stokes spielte sich zuletzt ein weiterer Brite in das Favoritenfeld, denn er bezwang in den Global Series-Playoffs auf der Xbox den Favoriten Tekkz im Finale. Auch mit eWorld Cup-Titelverteidiger Mosaad “Msdossary” Aldossary (Xbox) und dem Global Series-Playoff-Finalisten auf der PS4, Lev LevVinken” Vinken, ist zu rechnen.

Startschuss fällt Freitag Vormittag

Am morgigen Freitag, dem 2. August, starten um 11:15 Uhr die ersten Partien der Gruppenphase. Das Turnier ist in ein PlayStation- und ein Xbox-Bracket unterteilt. Erst im großen Finale treffen die zwei besten Spieler der beiden Konsolen im Hin- und Rückspiel auf beiden Konsolen aufeinander.

Die Gruppen des FIFA eWorld Cups 2019 im Überblick

Den Anfang machen am Freitag die Gruppen A (Xbox) und C (PlayStation), in denen die beiden Werder-Profis MoAuba und MegaBit vertreten sind. Gespielt wird an diesem Tag bis nach 21 Uhr. Am Samstag wird die Gruppenphase komplettiert. Die besten vier Spieler jeder Gruppe rücken in die K.-o.-Runde vor und treten noch am selben Tag im Achtel- und Viertelfinale an.

Die Halbfinals und das Endspiel werden am Sonntag ausgetragen. Am Finaltag geht es um 16:15 Uhr mit den Spielen los. Alle Matches werden auf dem offiziellen EA Sports FIFA-Stream live gezeigt.

Bildquelle: EA SPORTS / FIFA

Related
Mehr anzeigen