14. January 2020
FIFA

FIFA 20 VBL Open: Die 32 Qualifikanten aus dem Dezember

Die Qualifikanten der FIFA 20 Virtual Bundesliga (kurz: VBL) Open Dezember offiziell bestätigt!
Darunter bekannte Namen wie Eisvogel, LostInTheWavesz und Niklas Raseck.

Habt ihr euch gewundert, wieso bestimmte bekannte Gesichter der deutschen FIFA-Szene bei der VBL Club Championship nicht auftauchen?

Das liegt daran, dass diese Spieler nicht für einen Fußballverein spielen oder zumindest nicht für die Vereine bei der VBL CC antreten.
Sie entscheiden sich für den Weg durch die VBL Open.

VBL Open für jeden offen

Die VBL Open ist, wie der Namen schon vermutet lässt, ein Modus, an dem jeder Spieler teilnehmen darf, der in Deutschland wohnt.
Hier muss man sich für ein Team aus der Bundesliga oder 2. Bundesliga entscheiden und innerhalb eines Monats bis zu 90 Partien im 85er-Modus absolvieren.

Wer am Ende auf seiner Konsole zu den 18 Spielern mit den meisten Siegen gehört qualifiziert sich für die VBL Playoffs. Pro Monat qualifizieren sich somit insgesamt 32 Spieler.

VBL Open Dezember Qualifikanten

Im Dezember haben es die oben stehenden Spieler geschafft sich für die VBL Playoffs zu qualifizieren und werden dort auf die Fußballvereine treffen, die die Saison auf den Tabellenplätzen sieben bis 16 beendet haben.

Eisvogel jetzt mit dem FC Bayern München

Letztes Jahr spielte Philipp “Eisvogel” Schermers noch in der VBL Club Championship für Schalke 04. Dieses Jahr tritt er als Free Agent bei der VBL Open an und das mit Erfolg. Er qualifiziert sich für die Playoffs. Gespielt wird dieses Jahr mit dem Verein FC Bayern München.

NRaseck7 als Free Agent

Ein weiterer Free Agent ist Niklas “NRaseck7” Raseck. Durch seine konstant starke Leistung wird er inzwischen in der Szene auch NR7 genannt (Anlehnung an CR7). Der FIFA 15 VBL Champion schaffte es letztes Jahr bis ins Halbfinale der FIFA 19 Global Series Playoffs auf der Xbox. Ein heißer Kandidat, wenn es um die Favoritenrolle geht.

Einziger Dortmunder auf der Playstation

Cina “LostInTheWavesz” Hosseindjani ist bereits letztes Jahr sehr erfolgreich gewesen. Mit einem spannenden Offensiv-FIFA spielte er sich bis ins Viertelfinale der FIFA 19 Global Series Playoffs auf der Playstation. Dieses Jahr tritt er bei der VBL Open mit dem BVB an. Unter den Top 18 im Dezember steht er mit dieser Auswahl alleine da. Erfolgreich ist er dennoch und deshalb stellt sich die Frage: Wieso ist dieser Spieler weiterhin vereinslos?

Auch Anel “Flaggo95” Tahirovic ist ein Qualifikant aus dem Dezember. Wer die deutsche FIFA-Szene kennt, kennt auch Flaggo. Durch seine emotionale und mitreißende Art hat er sich als Coach bekannt gemacht. Michael “Phenomeno” Gherman kann ein Liedchen von singen.

Kann er auch als Spieler glänzen? In die Playoffs hat er es schon Mal geschafft. Dort wird er sich gegen einige der besten FIFA 20-Spieler Deutschlands beweisen müssen.

Die besten FIFA 20-Gamer Deutschlands gibt es mit ihren Vereinen immer donnerstags LIVE auf ProSieben MAXX ab 22:15 Uhr und bei esports.com im Stream.

Welche Spieler werden in diesem Monat nachziehen? Wie viele Siege gelingen euch bei der VBL Open? Schreibt uns über unsere Social Media Kanäle!

Bildquelle: Twitter Virtual Bundesliga

Related