3. Juli 2019
ESPORTS

FIFA 20 ohne Manchester United?

Ist Manchester United in FIFA 20 verfügbar? Diese Frage beschäftigt aktuell die Community der Fußballsimulation. Konkurrent Konami hat am X eine Partnerschaft mit dem Premier League-Klub angekündigt – und zwar für die eigene Fußballsimulation PES 2020.

In der Pressemitteilung von Konami heißt es, dass man stolz darauf sei, mit den größten Fußballvereinen der Welt zusammenzuarbeiten. Mit Manchester United habe man einen absoluten Top-Klub für PES 2020 gewinnen können.

Man werde nicht nur die aktuelle Mannschaft ins Spiel einfügen, sondern auch Clublegenden vergangener Tage. Darüber hinaus werde das weltberühmte Stadion der Red Devils, Old Trafford, originalgetreu im Spiel nachgebaut, so der Entwickler.

ManU rein, Liverpool raus

Da Konami allerdings keine Rechte an der gesamten Premier League hat, darf der Entwickler nur zwei Vereine aus der höchsten englischen Spielklasse in seiner Fußballsimulation abbilden. Fest steht daher, dass es den FC Liverpool im kommenden Jahr nicht mehr in PES geben wird. Konami hat neben der Partnerschaft mit Manchester United erst im Juni die Partnerschaft mit Arsenal London um drei Jahre verlängert. Der Vertrag mit Liverpool lief hingegen aus.

Schaut FIFA 20 in die Röhre?

Auf dem offiziellen Twitter-Kanal von Pro Evolution Soccer kündigte Konami exklusive Inhalte im Rahmen der Partnerschaft an, wie etwa Fußball-Legende David Beckham. Es ist jedoch nicht bekannt, ob weitere Exklusiverechte an dem Verein bestehen. Normalerweise würde der PES-Entwickler sowas allerdings ankündigen. Auf Nachfrage von eSports.com konnte EA bis zur Veröffentlichung des Artikels keine Auskunft geben.

Bildquelle: Konami

Related
Mehr anzeigen