18. April 2018
Overwatch

Die Overwatch League kommt nach Europa

OWL Commissioner Nate Nanzer bestätigt die Gerüchte, dass die Overwatch League in Europa debütieren wird und potentiell in Asien und Brasilien.

Die Möglichkeit, dass die OWL in mehr Ländern, als nur in den Vereinigten Staaten stattfindet, zirkuliert schon länger. Nate Nanzer äußerte sich nun dazu in einem Interview für die Daily Mail.

Momentan ist der einzige Ort, an dem die Spiele stattfinden, die Blizzard Arena in Kalifornien und die einzigen nichtamerikanischen Teams aus 12 Teilenehmern sind London Spitfire, Seoul Dynasty und die Shanghai Dragons.

In der nächsten Saison wird die Liga Europa als Zielmarkt fokussieren und mehr europäische Teams aufnehmen. Da die meisten Overwatch Teams von amerikanischen Baseballteams gesponsert werden und / oder in deren Besitz sind, laufen momentan Verhandlungen mit europäischen Fußballteams.

Die Liga wird sich hauptsächlich auf die Regionen Frankreich, Deutschland, Italien, Spanien, Skandinavien und Benelux konzentrieren und hoffentlich werden die Zeiten für die Liveübertragungen an dieses Publikum ebenfalls angepasst.

Weitere Märkte die Blizzard anstrebt sind Asien und Brasilien und der Nahe Osten zu einem späteren Zeitraum. Blizzard glaubt, dass das lateinamerikanische Publikum die Liga lieben wird, speziell da nun ein Konzept für die Region ausgearbeitet wurde.

Nanzer ging ebenfalls auf die finanzielle Phase ein. Obwohl sie sich erst im Anfangsstadium befindet, hat sich die Liga als erfolgreich und profitabel erwiesen. Dies ändert die Art, wie Verhandlungen geführt werden. Um sich für die erste Saison als Team einzukaufen, mussten die Teams 20 Millionen US-Dollar auf den Tisch legen und es wird spekuliert, dass der Preis für die nächste Saison dreimal so hoch sein wird.

Die zweite Phase der Overwatch League zog im Durchschnitt 280,000 Zuschauer an. Diese Zahlen können signifikant ansteigen, wenn weiteres Publikum weltweit angezogen wird.

Related
Mehr anzeigen