9. Januar 2020
League of Legends

Die besten LoL-Champions für die Ranked Season 10

In League of Legends steht am Freitag der Start der neuen Ranked Saison bevor: Passend zeigen wir euch dazu, mit welchen Champions ihr aktuell die besten Karten habt, euren Rang zu erhöhen.

Zu Beginn der Season 10 gibt es eine ganze Palette starker Champions, mit denen ihr ab dem 10. Januar die Ranked-Games in League of Legends bestreiten könnt. Wir haben euch für jede Position zwei der Besten herausgesucht.

Top-Lane
Mordekaiser ist aktuell wohl einer der stärksten Champions auf der Top-Lane.

Auf der Top-Lane ist in der neuen Saison Mordekaiser eine der besten Optionen. Der Champion hält nicht nur eine ganze Menge aus, sondern er teilt mit einem Build, der seine Ability Power erhöht, auch ordentlich aus. Vor allem seine Ultimate “Realm of Death”, mit der er temporär die Stats seines Opfers stehlen kann und mit diesem zudem gemeinsam für einige Sekunden ins Todesreich verfrachtet wird, ist potenziell kampfentscheidend.

Auch Ornn wird derzeit gerne als Tank auf der Top-Lane gespielt. Besonders als Initiator von Kämpfen ist er gerne gesehen. Ornn bietet sich exzellent als Schild für sein Team an, zudem bietet er Mitspielern sehr nützliche Item-Upgrades.

Mid-Lane
Diana hat auf der Mid-Lane enormes Farm-Potential. In der kommenden Saison wird sie daher oft dort vorzufinden sein. Bildquelle: Riot Games

Falls ihr lieber Mid-Lane spielt, sind sowohl Diana als auch Fizz heiße Kandidaten für die besten Helden zum Saisonstart. Diana profitiert in der Mitte von ihrer Mobilität dank der Fähigkeit Lunar Rush, die es ihr erlaubt, in Kämpfen stets in Bewegung zu bleiben und Kontrahenten rasch zu eliminieren.

Insbesondere gegen Helden, die auf Distanzkampf spezialisiert sind, sollte sich Diana jedoch bis Level 6 zurückhalten und ihren Farm maximieren. Im späteren Spielverlauf hat sie aber ein unglaubliches Nuke-Potential.

Auch Fizz hat es am Anfang etwas schwer gegen Helden auf Distanz. Andere Nahkampf-Mid-Laner sticht der Meeresbewohner jedoch meistens aus. Wenn Fizz schließlich seinen Farm zusammenbekommt, entwickelt er sich zu einem der tödlichsten Helden, der vor allem mit seiner Ultimate “Chum the Waters” für ihn vorteilhafte Kämpfe forcieren und einzelne Gegner aus dem Spiel nehmen kann.

AD-Carry
Jhin profitiert von den Änderungen am Stormrazer, wodurch er zu einer Crit-Maschine wird. Bildquelle: Riot Games

Der Attack-Damage-Carry (ADC) ist vor allem im Late-Game essenziell. Wenn der Champion stark genug wird, kann er mit der Unterstützung des eigenen Teams seine Gegner mit Leichtigkeit auseinandernehmen.

In Saison 10 stechen zwei Champions für diese Rolle besonders heraus: Jhin und Jinx. Jhin profitiert davon, dass der Stormrazer, eines seiner Standard-Items, nun auch die Crit-Chance erhöht. Mit einem weiteren Gegenstand, der die Chance auf kritische Treffer steigert, wird Jhin zu einer echten Gefahr.

Jinx ist eine starke Alternative, die sich durch ihre hohe Angriffsgeschwindigkeit auszeichnet. Im aktuellen Meta glänzt sie vor allem im Zusammenspiel mit Heilern wie Soraka und Nami.

Jungler
Warwick ist eine stabile Option für begeisterte Jungler. Bildquelle: Riot Games

Unter den Junglern sind vor allem gerade zwei Klassiker beliebt: Warwick und Master Yi weisen laut der LoL-Analyse-Seite LoLalytics Winrates von über 50 Prozent auf. Master Yi zerhackt seine Gegner mit einer hohen Angriffsrate und teilt damit unglaublichen Schaden aus. Zudem sind seine Fähigkeiten alles andere als kompliziert.

Warwick wird eher als Off-Tank gespielt, der nicht nur einstecken, sondern auch ordentlich austeilen kann. Da der Werwolf selten gebannt wird und er leicht zu spielen ist, ist er gerade für Solo-Queue-Spieler eine solide Option.

Support
Nautilus ist in der neuen Season mal wieder eine gute Wahl für Supports. Die Kehrseite: Genau aus diesem Grund wird der Held oft gebannt. Bildquelle: Riot Games

Nautilus ist in so gut wie jedem Lineup ein gern gesehener Gast. Der Champion ist exzellent darin, Kämpfe zu starten und das gegnerische Team unter Kontrolle zu halten. Aus diesem Grund wird der Held momentan jedoch auch oft gebannt, nämlich in rund 30 Prozent der Spiele.

Wer möchte, kann daher auf Soraka ausweichen. Zwar waren Heiler-Supports für eine längere Zeit nicht ganz so stark, allerdings feiert derzeit vor allem Soraka ein Comeback. In Kombination mit den Items “Ardent Censer” und “Redemption” sowie ihrem Zauber “Astral Fusion” macht sie eine sehr gute Figur in der Kluft.

Bildquelle: Riot Games
Related
Mehr anzeigen