3. Oktober 2018
FIFA

Die beste FIFA 19 Elf

FIFA 19 ist seit ein paar Tagen erhältlich und daher ist es an der Zeit für einen Artikel über die beste Elf, nicht wahr?! Als Fan, entschuldige ich mich über die unverzeihliche Verzögerung. Schauen wir uns nun das Team an!

Torwart – David De Gea

Zwischen den Pfosten haben wir den Heilsbringer von Manchester United – David De Gea. Der spanische Nationalspieler ist ein besserer Sieggarant für sein Team, als s1mple in CS:GO. Er ist der Grund, dass die Red Devils nach dem Abgang von Sir Alex Ferguson noch relevant sind. Dennoch war die Wahl zwischen Manuel Neuer, Thibaut Courtois, Jan Oblak und David eine schwere, aber ihr werdet zu 80% mit dem Spanier ein zu Null Ergebnis spielen. Die andern 20% hängen von euch und euren Fähigkeiten ab.

Rechtsverteidiger – Joshua Kimmich

Nach den Rücktritten von Philipp Lahm und Dani Alves, ist die Position des Rechtsverteidigers auf Weltklasseniveau eher unterbesetzt. Damit ist die Tür für den jungen Bayern weit offen. Der 23-jährige ist im Team des FC Bayern eine Universalwaffe, der auch auf anderen Positionen eingesetzt werden kann, jedoch am meisten als Rechtsverteidiger glänzt. Wenn man bedenkt, in wessen Fußstapfen er in der Allianz Arena tritt, ist er eine sichere Bank, um die rechte Seite dicht zu machen.

Linksverteidiger – Marcelo

Hier haben wir den ersten Vertreter der Primera Division aus Spanien. Marcelo, von Real Madrid, ist einer der wenigen Spieler, die das Transferkarussell bei den Galaktischen überstanden und nun schon fast 500 Spiele für Real in 11 Jahren machte. Anpreisen muss ich ihn nicht großartig. Wenn ihr, wie die Brasilianer Namen wie Jodi Alba, Alex Sandro und Felipe Luis zur Auswahl habt, tut ihr euch selbst den größten Gefallen, indem ihr Marcelo aufstellt.

Innenverteidigung – Sergio Ramos

Ich musste kaum eine Sekunde nachdenken, um den zweiten Real Spieler für diese Liste zu empfehlen. Der Kapitän der Königlichen, Sergio Ramos, hat hier seinen Platz und wird jeden Angreifer, mit allen Mitteln, stoppen. Fragt einfach bei Mohamed Salah nach.

Innenverteidigung – Diego Godín

Der Nebenmann von Ramos ist der Boss in der Verteidigung des Stadtrivalen Atletico – Diego Roberto Godín. Der Uruguayer arbeitet seit acht Jahren an seinem Ruf und ist mittlerweile der zweitbeste Innenverteidiger der Welt. Ihr könntet auch Thiago Silva, Mats Hummels oder Giorgi Chiellini wählen und würdet damit nicht falsch liegen, ihr solltet aber Bedenken, dass Godín das Rückgrat der meistgefürchteten Defensive der letzten fünf Jahre darstellt.

Defensives Mittelfeld – N’Golo Kanté

Der MVP des Märchens von Leicester 2016 hat unter Beweis gestellt, dass er mehr als nur ein One-Hit-Wonder ist und steht seitdem immer auf der Liste der besten defensiven Spieler und kann selbst ausgebildeten Verteidigern das Wasser reichen. Kanté wurde im Sommer Weltmeister und trotz der eher unterirdischen letzten Saison von Chelsea, blieb er einer der Lichtblicke des Teams und auch deshalb hat sich der Franzose einen Platz in meinem Team verdient.

Offensives Mittelfeld – Kevin De Bruyne

Der belgische Maestro zieht die Fäden hinter den beiden Angreifern und ich denke, dass auch ihr mit ihm eure Freude haben werdet. De Bruyne lieferte in den vergangenen beiden Saisons in England 34 Assists ab und es gibt keine Anzeichen, dass er in naher Zukunft nachlässt. Man könnte sich auch einen torgefährlicheren Spieler wie Paulo Dybala, einen Spielmacher wie Luka Modric, einen All-Rounder wie Toni Kroos oder einen Spezialisten wie Christian Eriksen für diese Rolle vorstellen, aber ich setze auf das kreative Genie und die harte Arbeit, die De Bruyne mitbringt.

Rechter Flügel – Mohamed Salah

Salah ist der Kerl, der Kevin De Bruyne im Rennen um den ‘Spieler der Saison’ in der Premier League schlug. Er zeigte 32 Tore und 10 Assists in 36 Ligaspielen. Denjenigen unter euch, die in der 2. Klasse Mathe durchgefallen sind sei gesagt, dass er damit zu mehr als einem Tor pro Spiel beitrug. Es wird schwer für den Ägypter werden, diese Leistung zu wiederholen, aber selbst mit nur 80% würde er sich, im nächsten Jahr, wieder einen Platz in meinem Team verdienen!

Linker Flügel – Neymar

Vor einem Jahr, hätte ich den Platz an Eden Hazard vergeben, aber der Belgier hat ein Jahr später eine starke Konkurrenz bekommen, auch weil der Kapitän der belgischen Nationalmannschaft eine wenig überzeugende Saison spielte. Neymar übernimmt deshalb in meiner Mannschaft diese Position. Der Superstar aus Brasilien hat einige Kritik einstecken müssen, ihr wisst schon – ‘Farmer Liga’ und ‘keine Champions League für PSG’ und auch seine Auftritte bei der Weltmeisterschaft waren bestenfalls fragwürdig. Dennoch sollte man ihn nicht unterschätzen, denn er ist ein fantastischer Spieler in nahezu jeder FIFA Umgebung. Neymar schaffte in der französischen Liga und der UCL 25 Tore und 16 Assists in 27 Matches. Vertraut mir, er ist es wert.

Angriff – Cristiano Ronaldo

Teams sind temporär, Klasse ist ewig. Ronaldo kommt zwar so langsam in die Jahre, es scheint aber, als würde er, wie ein guter Wein, im Alter noch besser zu werden. Dies ist vor allem für Juventus gut, die den Portugiesen in diesem Sommer von Real Madrid loseisen konnten. Ober er nun den dritten Ballon d’Or in Folge oder nicht bekommt, macht keinen Unterschied. Neben Messi ist er in jedem FIFA Team gesetzt.

Angriff – Lionel Messi

Wo wir von Messi sprechen. Der kleine Argentinier war bei den letzten 10 Wahlen zum Weltfussballer des Jahres entweder erster oder zweiter, hat über 600 Spiele gespielt und 500 Tore erzielt. Und stark ist er, wie eh und jeh. Man könnte vielleicht das Gefühl haben, dass La Pulga in der letzten Saison langsamer wurde und vielleicht ist da auch etwas dran. 40 Tore und 14 Assist in der spanischen Meisterschaft und der Champions League sind, für die Standards eines Lionel Messi, etwas zu wenig. Jedoch wären diese Statistiken ein Traum für jeden anderen Spieler, der nicht Ronaldo heißt! Lasst daher besser, im Moment, eure Finger von einem Experiment mit Lord Bendtner.

Related
Mehr anzeigen