9. Juli 2020
Valorant

Zwei gewinnt – Neues Overtime-Format für VALORANT

Im Patch 1.03 erwartet VALORANT-Spieler ein neues Overtime-Format. In Zukunft braucht ein Team zwei gewonnene Runden in Folge für einen Sieg.

Der Ranked-Modus von VALORANT soll fairer werden. Mit dem am Mittwoch veröffentlichten Patch 1.03 müssen beide Teams jeweils eine Runde als Angreifer und eine als Verteidiger spielen, um ein Spiel in der Verlängerung zu gewinnen.

Im neuen Overtime-Format starten alle Spieler in jeder Runde mit 5.000 Credits und vier fehlenden Punkten zur Ult. Nach der ersten Runde wird das Spiel nicht wie bisher beendet und der Sieger der Runde zum Gewinner erklärt. Stattdessen findet ein Seitenwechsel statt und eine weitere Runde muss gespielt werden. Gewinnt erneut das gleiche Team, so gibt es einen Match-Sieger.

Spieler stimmen über die Overtime ab

Damit die Overtime das erste Mal stattfindet, müssen mindestens fünf Spieler für die Verlängerung abstimmen, bei der zweiten Overtime braucht es acht Spieler und ab der dritten Verlängerungen müssen alle Spieler für eine Fortsetzung des Spiels stimmen. Andernfalls ändert das Match mit einem Unentschieden.

Den Sinn hinter einem Unentschieden erklärt Entwickler Riot Games in den Patch Notes. Denn selbst bei einem Remis werden sogenannte League Points für beide Teams vergeben. League Points sind entscheidend, um einen höheren Rang im Spiel zu erreichen.

Reaktion auf kritischen Sudden Death

Vor der Einführung des neues Overtime-Formats wurde eine “Sudden Death”-Runde gespielt. Der Sieger dieser entscheidenden Runde gewann das gesamte Match. Das System erntete regelmäßig Kritik, da das Team auf der bevorzugten Seite der Karte (Angreifer oder Verteidiger) einen klaren Vorteil hatte.

Somit hat Riot Games auf die kritischen Töne der Community reagiert und das Overtime-Format grundlegend verändert. Im Casual-Modus, der keinen Einfluss auf den Ingame-Rang hat, wird weiterhin mit einer einzigen “Sudden Death”-Runde gespielt.

Neben dem neuen Overtime-Format hat Riot Games auch dem Gewehr “Guardian” einen Buff verpasst und es Brimstone ermöglicht, seine Stim Beacons an der Decke zu platzieren. Ab dem 10. Juli soll außerdem ein lebender Drache als Skin im Spiel verfügbar sein.

Seid ihr mit Unentschieden einverstanden oder spielt ihr weiter auf Sieg? Schreibt es uns auf FacebookTwitter oder InstagramOder diskutiert auf unserem Discord mit!

Habt ihr Verbesserungswünsche für unsere Seite? Schreibt uns direkt!

Bildquelle: Riot Games
Latest
Mehr anzeigen
Mehr anzeigen