Zur Übersicht

YouTuber verliert 2,6 Millionen Euro in Kryptowährung und lacht darüber

Ein englischer Streamer hat vergangene Woche erfolgreich gezeigt, wie man ein Vermögen innerhalb von nur zwei Tagen komplett verbrennt.

Kryptowährungen sind kein einfaches und vor allem kein sicheres Investment. Jeden zweiten Tag liest man von einer neuen Währung, die eingestellt wird und pleite geht, nun hat es Terra Luna erwischt. YouTuber und Rapper KSI hat sich damit ordentlich verzockt.

Anzeige




Das hatte sich KSI sicher anders vorgestellt: Der YouTuber hat 2,6 Millionen Euro in den Sand gesetzt. Nachdem die Kryptowährung Terra Luna im Kurs gefallen war, dachte er, es wäre eine gute Gelegenheit zu investieren. Seine Idee: Kaufen, wenn der Markt am Boden ist, um von den sich hoffentlich bald erholenden Kursen zu profitieren. An sich keine schlechte Idee, die so auch regelmäßig im Aktiengeschäft angewendet wird. Hätte es da nicht ein kleines Problem gegeben – das erhoffte Hoch nach dem Tief kam nämlich nie. Nachdem die Produktion der Blockchain dann am Freitag den 13., was für eine Ironie, komplett eingestellt wurde, fiel der Wert der Kryptowährung an einem Tag um 99,98 % und war damit praktisch wertlos.

Von seinen ehemals investierten 2,6 Millionen Euro waren am Ende dann noch 960 € übrig. Terra Luna war nicht die einzige Kryptowährung die am Freitag abstürzte, allerdings erholten sich viele nach kurzer Zeit wieder und fanden zurück zu ihrem alten Wert. KSI dachte sich wohl jedenfalls, es gäbe keinen Grund, um traurig zu sein, und postete erst einmal einen Tweet, in dem er über den ganzen Vorfall lacht.

Kritik von seinen Fans

Nachdem der Terra Luna-Kurs am Donnerstag das erste Mal abgestürzt war und seine 2,6 Millionen Euro noch 50.000 € wert waren, erklärte KSI in einem Tweet sein Verhältnis zu Geld und stieß dabei auf Kritik bei seinen Fans, die zum Teil ebenfalls Geld durch den Crash der Kryptowährung verloren haben.

Vor Krypto war Geld eine treibende Kraft in meiner Denkweise. Während meiner Zeit habe ich viel Geld verdient und viel Geld verloren. Ich wechselte von euphorisch zu depressiv. Aber bald wurde ich taub und merkte, dass Geld einfach nicht alles ist.

Viele seiner Fans reagieren auf seine Aussage mit Zustimmung, merken aber auch an, dass solche Ansichten oftmals von Leuten vertreten werden, die sich keine Sorgen um Geld machen müssen. Twitter-User ArabDiamondHand merkt an: “Ich stimme zu, dass Geld nicht alles ist, aber für einige von uns wird Geld benötigt, um ein anständiges Leben zu führen, und wir können nicht 2,9 Millionen in eine Münze stecken. […]”. So ausgelassen wie KSI konnten dementsprechend nur wenige über ihren Verlust lachen.


Weitere Themen:

Was haltet ihr von Kryptowährung? Schreibt es uns auf Social Media oder DiscordGebt uns auch gerne Feedback zu unserer Website.

Bildquelle: KSI, Coinbase.de-Montage
*Die hier aufgeführten Angebote sind mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr uns, da esports.com ohne Auswirkung auf die Höhe des Preises vom Anbieter eine kleine Provision erhält.