12. September 2019
Twitch

Wechselkarussell: 100 Thieves, Complexity und Co. buhlen um CS:GO-Stars

Nach dem Major ist vor dem Transferwahnsinn. Team Vitality setze seinen ersten Spieler am Tag nach der Viertelfinalniederlage auf die Bank und große Organisationen steigen in CS:GO ein. Der Startschuss in eine explosive Transferperiode.

100 Thieves will CS:GO-Einstieg nach Call of Duty-Ausstieg

Die 100 Thieves haben Großes vor, sehr viel Geld, sich vor Kurzem gegen die Franchise-Liga in Call of Duty entschieden und wollen nun in Counter-Strike: Global Offensive einsteigen. Das Timing könnte nicht besser sein. Nach dem Major liegen einige Line-ups in Scherben sind und Organisationen nach Veränderung suchen.

Für eine Organisation von ihrem Kaliber kommt in erster Linie die internationale Elite und nordamerikanische Spieler in Frage. Das rückt Major-Sieger wie Fabien “kioShiMa” Fiey,  Robin “flusha” Rönnquist und Paweł “byali” Bieliński ganz nach oben auf die Liste der Amerikaner. Während die drei genannten Akteure im Moment vertragslos sind, schlummern auf den Bänken verschiedener Organisationen noch weiter Major-Sieger. Marcelo “coldzera” David (MIBR), Nathan “NBK-” Schmitt (Vitality) und Richard “Xizt” Landström (Fnatic) warten auf neue Herausforderungen. Auch Will “RUSH” Wierzba (Cloud9) könnte für die 100 Thieves interessant sein.

CIS-Juggernaut Na`Vi sucht Zeus-Ersatz

Nach dem angekündigten Karriereende von Danylo “Zeus” Teslenko sucht Na’Vi nach einem Nachfolger. Auch wenn der neue Ingame-Leader ein bestehender Spieler sein könnte, braucht Na’Vi einen neuen fünften Spieler. Nachdem mit forZe, AVANGAR und den DreamEaters mehrere CIS-Teams beim Major punkten konnten, ist der Kreis der Kandidaten nun größer. Ebenfalls auf der Liste von Natus Vincere soll FaZe-Sniper Ladislav “GuardiaN” Kovács stehen. Der Slowake spielte bereits in der Vergangenheit für die ukrainische Organisation.

Franzosen mit nicht-so-französischem Shuffle?

Vitality setzte NBK- am Tag nach dem Viertelfinale auf die Bank. Und auch G2 Esports ist offen für den Transfer von Richard “shox” Papillon und Lucas “Lucky” Chastang. Allerdings scheint G2 entgegen der französischen Transfer-Dramas diesmal auch an internationalen Spielern interessiert zu sein. So sollen Nemanja “nexa” Isaković und Nemanja “huNter-” Kovačvon CR4ZY auf der Liste der Franzosen zu sein. Feuer bekommt das Gerücht auch durch einen Tweet von CR4ZY-CEO Antonio Meic, der G2 Poaching vorwarf:

Complexity geht mit Dallas Rangers shoppen

Nachdem das amerikanische Line-up von Complexity ohne Star-Ingame-Leader Peter “stanislaw” Jarguz enttäuschte, machte der CEO der nordamerikanischen Organisation seinem Unmut auf Twitter Luft.

Er wirbt mit den höchsten Gehältern und den besten Trainingseinrichtungen der Welt. Große Versprechungen, aber es bleibt abzuwarten, ob die CS:GO-Elite seinem Ruf folgt. Auch wenn Complexity noch vier Spieler des alten Line-ups unter Vertrag hat, könnte für die eSport-Division der Dallas Rangers ein ähnlicher Spielerkreis in Frage kommen wie für die 100 Thieves.

Verfügbare Spieler (Organisation, falls unter Vertrag)

Schweden Ukraine Dänemark
flusha scoobyxie NaToSaphiX
friberg crush refrezh
draken ANGE1 (HellRaisers) cadiaN
disco doplan jR (Vega) mertz (Heroic)
freddieb Edward (Na`Vi)
RuStY
MODDII
twist (Fnatic)
Xizt (Fnatic)
Golden (Cloud9)
Russland Kasachstan Brasilien
seized Hobbit (HellRaisers) coldzera (MIBR)
Dima mou (Gambit) HEN1 (Luminosity)
mir (Gambit) dimasick (Gambit)
Dosia (Gambit)
Frankreich Nordamerika Bulgarien
kioShiMa jdm64 SHiPZ (Windigo)
NBK- (Vitality) RUSH (Cloud9) blocker (Windigo)
WARDELL (Ghost) v1c7oR
steel
Deutschland Australien Ungarn
mirbit Rickeh DeadFox
Litauen Polen Belgien
Kvik byali Ex6tenZ (GamerLegion)
nukkye (HellRaisers)
Jordanien Spanien China
ISSAA (HellRaisers) loWel (HellRaisers) Attacker (TYLOO)
Finnland
Aleksib (ENCE)
Bildquelle: StarLadder
Mehr anzeigen