Zur Übersicht
Warzone

Warzone Season 3 – Das läuft immer noch schlecht

Seit dem Release von Season 3 läuft in Warzone endlich wieder vieles richtig. Doch einige Probleme gibt es weiterhin.

Seit der Cold War-Season 3 macht Warzone endlich wieder Laune. Eine komplett überarbeitete Karte, ordentliches Waffenbalancing und Entwickler, die aktiver denn je kommunizieren, sorgen für gute Stimmung in der Community. Warzone ist aktuell in einem besseren Zustand als es seit dem Release von Cold War war.

Dennoch gibt es Punkte, die die Stimmung trüben. Als erstes fällt dabei natürlich der nicht abreißende Strom von Cheatern ins Gewicht. Es ist das traurige Schicksal aller free2play-Titel: Entweder es gibt aggressive Anti-Cheat-Maßnahmen oder es gibt sehr viele Cheater.

Doch die Entwickler arbeiten an dem Problem. Immer wieder tauchen neue Zahlen an gebannten Accounts auf, seit neuestem gibt es sogar Hardware-Bans. Dementsprechend wirkt die Zahl der offensichtlichen Betrüger aktuell auch geringer als noch während Season 2. Wir bewegen uns hier in die richtige Richtung.

Unfaire Strategien gibt es weiterhin

Mit dem Update wurde auch endlich der komplett schwarze Roze-Skin überarbeitet, der Spieler seit seinem Release in den Wahnsinn getrieben hat. Doch statt die Farbe zu ändern, soll der Skin jetzt einfach Licht stärker reflektieren. Wer also die komplette Runde in einer dunklen Ecke sitzt und wartet, ist auch weiterhin sehr schwer zu entdecken.

Ein Reddit-Kommentar fasst das Problem, das vor allem Solo-Spieler betrifft, sehr gut zusammen: “Direkt nach der Landung hast du wahrscheinlich die einzigen spannenden Feuergefechte in diesem Match. […] Viel Spaß dabei, jeden Winkel jedes Raums zu überprüfen. Es besteht eine hohe Chance, dass in irgendeinem Badezimmer ein Typ mit Roze-Skin sitzt und die Tür abzielt, nachdem er dort bereits seit fünf Minuten auf seinen Herzschlag-Monitor starrt.”

Ein großes Problem in Solo-Matches sind auch die Spieler, die gegen Ende der Runde nur noch in ihrem Truck am Rand der Zone kreisen. Sie dort herauszuschießen, ist in der Bewegung kaum möglich und der Truck steckt zu viele Kugeln ein, als dass ein Spieler alleine ihn zerstören könnte.

Auch die Waffenmeta ist noch nicht perfekt, die CR-56 AMAX dominiert. Doch das wird sich schon bald ändern. Insgesamt wird Warzone also endlich wieder gut – ein paar kleine Änderungen dürfte es aber trotzdem noch geben.

Spielt ihr aktuell gerne Warzone? Schreibt es uns auf Social Media oder Discord!
Gebt uns auch gerne Feedback zu unserer Website!

Bildquelle: Activision

Jetzt teilen