Zur Übersicht

Warzone Operation Monarch begeistert die Fans und enttäuscht Streamer

Während King Kong und Godzilla Warzone unsicher machen, sind sich Community und Streamer uneins, ob das Event nun gut oder schlecht ist.

Normalerweise spiegeln Streamer die Stimmungslage in der Warzone-Community gut wieder, dieses Mal, ist es allerdings anders. Während Fans das aktuelle Event feiern, sind viele Streamer enttäuscht von Operation Monarch.

Anzeige




Das sagt die Warzone-Community

Seit dem Release von Operation Monarch häufen sich auf Reddit die Beiträge zum King Kong und Godzilla-Event und die Community scheint sich weitgehend einig: Das Event hat es in sich. Auch wenn bemängelt wird, dass King Kong und Godzilla nicht, wie ursprünglich von den Entwicklern suggeriert, gegeneinander kämpfen oder interagieren, scheinen die meisten Spieler zufrieden zu sein. Es wirkt beinahe schon verdächtig, dass die Warzone-Community positiv auf ein Event reagiert und es nicht bereits am ersten Tag auf Twitter und Reddit zerpflückt. User Dull-Caterpillar3153 schreibt beispielsweise: “Ich mag Operation Monarch. Stimmt etwas nicht mit mir?”.

Viele Spieler loben das Chaos und das schnelle Spieltempo auf Caldera, was durch die Spezialfähigkeiten der beiden Titanen erhöht wurde. Lange in einem bestimmten Areal zu campen, fällt schwer, wenn man ständig befürchten muss, einen 100 Tonnen schweren Felsbrocken auf den Kopf zu bekommen oder durch Godzillas Atom-Atem verdampft zu werden. Es scheint, als hätte Raven Software dieses Mal ins Schwarze getroffen und die Community positiv überrascht. Anders sieht es da bei einigen Streamern aus, die alles andere als begeistert sind.

Das sagen die Streamer

Die beiden Streamer Dr. Disrespect und Nickmercs lassen kein gutes Haar an Operation Monarch. Nur Stunden nach Release zeigten sich beide enttäuscht auf Twitter. Dr. Disrespect gibt dem aktuellen Warzone-Event in seinem Tweet eine 2.2/10 und fragt sarkastisch: “Bin ich erst 9 Jahre alt?”. Seine Follower stimmen in den Kommentaren mit ein und auch ihnen scheint das Event zu kindisch zu sein.

Auch FaZe-Clan Mitglied Nickmercs ist alles andere als begeistert. Als “schrecklich” bezeichnet er das Event und zieht Vergleiche zu ähnlichen Events in Fortnite, die seiner Meinung nach besser abliefen. Wie auch schon ein Großteil der Community, bemängelt allerdings auch er, dass King Kong und Godzilla nicht miteinander kämpfen oder interagieren. Ein Kritikpunkt, der beinahe in jedem Beitrag auf Reddit und Twitter auftaucht.

Offenbar haben die Warzone-Entwickler falsche Hoffnungen in der Community geweckt. Der Fairness halber muss aber gesagt werden, dass der Kampf zwischen King Kong und Godzilla vor dem Release von Operation Monarch seitens der Entwickler nie offiziell bestätigt wurde. Auch das vorher veröffentlichte Bildmaterial ließ auf keinen Kampf zwischen den beiden Titanen schließen. Hier war wohl der Wunsch der Vater des Gedankens.


Mehr zu Call of Duty lesen: 

Wie findet ihr das Event bisher? Schreibt es uns auf FacebookTwitter oder Discord! Gebt uns hier auch gerne Feedback zu unserer Website!

Bildquelle: Activision
*Die hier aufgeführten Angebote sind mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr uns, da esports.com ohne Auswirkung auf die Höhe des Preises vom Anbieter eine kleine Provision erhält.