Zur Übersicht

Von Hiko bis TenZ – Diese 5 Valorant-Streamer zeigen euch wie’s geht

Der Helden-Shooter Valorant hat euch seit Tag Eins in den Bann gezogen, doch ihr seid immernoch nicht mit eurer eigenen Performance im Spiel zufrieden? Auf Twitch findet ihr die optimale Hilfe.

Im Duell der Shooter macht Valorant immer mehr Boden gut und holt im Esport sowie im Content-Creator-Bereich auf. Auf der Plattform Twitch liegt das Spiel sogar schon vor Verfolgern wie Warzone, Fortnite oder CS:GO.

Vor allem ehemalige oder aktive Profis sind in der Valorant-Szene auf Twitch unterwegs. Diese teilen Aktuelles und Versorgen euch mit gutem Content. Welche Kanäle dabei die beste Figur machen, erfahrt ihr im Folgenden.

Shroud

Nachdem der Kanadier Michael Grzesiek seine Karriere als professioneller Counter-Strike-Spieler im Jahre 2017 beendete und seine Organisation Cloud9 verließ, ging er einer Karriere als Streamer nach. Heute ist er auf Twitch mit 9,3 Millionen Followern der viertgrößte Kanal.

In seinen Streams spielt shroud eine Vielzahl von Spielen, dennoch ist ein klarer Fokus in Richtung Valorant und teilweise auch World of Warcraft erkennbar. Hier überträgt der 27-jährige zumeist Spiele großer Turniere und startet mit seinen Zuschauern gemeinsam eine Watch Party.

Gelegentlich zockt shroud natürlich auch selbst. Dabei ist er im Valorant Ranked-Modus mit anderen Kollegen unterwegs. Darunter beispielsweise Ex-Cloud9-Teamkamerad Jordan “n0thing“ Gilbert. Zwar streamt shroud eher unregelmäßig und nimmt gerne auch mal eine längere Pause, ist er online zieht er jedoch eine ganze Menge Zuschauer an.

Hiko

Spencer Martin aka Hiko ist 31 Jahre alt und professioneller Valorant-Spieler und Streamer bei 100Thieves. Nach Anfangsschwierigkeiten in seinem Team kam er in letzter Zeit immer mehr ins Rollen und hat sich zu einer festen Größe in der Valorant-Szene entwickelt. Seine Hauptagenten sind Sova und Viper.

Da er als Profi aktiv ist und das Spiel über alles liebt, steckt er auch im Stream die meiste Zeit in den Riot-Shooter. Mit durchschnittlich mehr als 12.000 Zuschauern gehört er hier auch zu den meistgeschauten Vertretern.

Hiko streamt größtenteils Ranked-Spiele mit anderen Profis wie Mendo von Team Liquid oder Vanity von Version1. Außerhalb seiner Matches kommuniziert er viel mit seinem Chat und beantwortet die vielen Fragen der neugierigen Fans. Sein Stream ist eine gute Anlaufstelle, um in der kompetitiven Szene up to date zu bleiben.

ShahZam

Wie die meisten anderen Valorant-Spieler hat auch Shazam eine Vergangenheit beim Shooter-Konkurrenten von Valve. Im Alter von 26 Jahren verließ er Counter-Strike und sein Team Complexity Gaming und wagte mit Team Sentinels im April 2020 einen Neuanfang in Valorant.

Als erfolgreichstes Team konnten die Amerikaner bereits mehrere Turniersiege einfahren. Nebenbei streamt Shazam auf seinem Twitch-Kanal für seine circa 700.000 Follower. Auch er ist ausschließlich in Valorant unterwegs und streamt fast täglich. Dabei im Durchschnitt fast immer mehr als drei Stunden.

Bei ihm könnt ihr euch einige gameplaytechnische Feinheiten abgucken und für euch übernehmen. Zudem zeigt der Amerikaner interessante Tricks und Taktiken aus der Profi-Szene live im Spiel.

TenZ

Von den Besten lernt man bekanntlich am meisten, richtig? Genau deshalb ist der Stream von Valorant-Millionen-Transfer TenZ der beste Weg, um seine Skills zu verbessern. Die regelmäßigen Duelle mit anderen Profi-Spielern erfordern seine Höchstleistung und sorgen für Highlights, über die man nur staunen kann.

Zwar streamt der 20-jährige im Vergleich zu Teamkollege Shazam nicht ganz so häufig, seine Streams kommen jedoch um einiges besser an. So kratzen seine Live-Übertragungen fast regelmäßig an der 30.000 Zuschauer Marke.

Ihr könnt beobachten wie sich TenZ aufwärmt und mehr über seine Grafik- und Ingame-Einstellungen erfahren. Speziell die Zuteilung der Keybindings ist immer eine große Hilfe für Anfänger. Vielleicht findet ihr so endlich die optimalen Einstellungen für euch.

Myth

Mit 7,2 Millionen Twitch-Followern liegt der amerikanische Streamer Myth gar nicht so weit hinter Streamer-Legende shroud. Der 22-jährige ist Mitglied bei der Organisation TeamSoloMid (TSM) und war vor einigen Jahren noch als Fortnite-Profi aktiv. Heute konzentriert er sich vollkommen auf seine Arbeit als Streamer.

Spezialisiert hat sich Myth auf Shooter, darunter hauptsächlich die beiden Spiele Warzone und Valorant. Obwohl Myth kein Profi-Spieler ist, hat er so einiges drauf. Er streamt in puncto Valorant hauptsächlich Ranked-Matches, die er allein oder mit Freunden bestreitet.

Auch außerhalb des Spiels ist Myth ein symphatischer und lustiger Kerl. Entertainment bekommt ihr auf seinem Kanal in jedem Fall geboten. Für editierte und nachbearbeitete Highlights ist auch sein Youtube-Kanal eine gute Anlaufstelle.

Weitere Valorant-Themen:

Verfolgt ihr auf Twitch lieber Profis oder Casual-Gamer? Schreibt es uns auf Social Media oder Discord!
Gebt uns auch gerne Feedback zu unserer Website!

Bildquelle: Riot Games

Jetzt teilen