FIFA 21
24. Juli 2020
FIFA

Vier Dinge, die FIFA 21 besser machen sollen

Der erste große Trailer von EA Sports zu FIFA 21 kam am Donnerstag. Dabei wurden Infos zu neuen Features gegeben. Wir haben uns mal vier coole Neuerungen angeschaut.

Klar ist, das neue FIFA 21 wird am 9. Oktober für alle Plattformen erscheinen. Wer heiß ist, kann auch schon früher loszocken.

Mit dem Trailer am Donnerstag hat EA Sports aber schon erste Infos angeteast. Dabei Versprechen zumindest die Worte Besserung im Vergleich zum aktuellen Titel FIFA 20.

1. VOLTA soll spielbarer werden

Mit viel Verheißung wurde VOLTA als Renaissance von FIFA Street ins Spiel implementiert. Dabei ist der Modus für die meisten Fans enttäuschend gewesen – langweilig, wenig Abwechslung und sehr eindimensional.

Nun schreibt EA Sports, dass FIFA 21 ebenfalls auf VOLTA setzt. Neben neuen Spielfeldern soll das Zusammenspiel verschiedener Gamer in den Vordergrund rücken. Mit bis zu drei Freunden soll man zusammenspielen und auch willkürlich 5-gegen-5-Onlinematches zocken können.

2. Koop in FIFA Ultimate Team

Auf den sozialen Netzwerken wurde das Koop-Feature für den FUT-Modus groß gefeiert. Dabei ist das Ziel, dass man gemeinsam mit einem Freund online Division Rivals und Squad Battles spielen kann, um Boni zu ergattern.

Der amtierende FIFA-Weltmeister Mohammed “MoAuba” Harkous sprach bereits eine große Sehnsucht an: Er wünscht sich 2on2-Freundschaftsspiele.

3. Mehr Verantwortung im Karrieremodus

Über interaktive Spielsimulationen soll man in Zukunft in entscheidenden Situationen eingreifen können. Außerdem können Spieler wohl flexibler geschult werden. So soll man laut EA Sports über das überarbeitete Entwicklungssystem Spielern neue Positionen beibringen können.

Mehr zum Thema FIFA

4. Mehr Kontrolle im Gameplay

Die Änderungen im Gameplay-Bereich klingen sehr umfangreich. Die “Grundlagen des Fußballs” sollen maßgeblich überarbeitet werden: Kopfbälle, Blocks und höhere Reaktivität versprechen ein sinnigeres Spielerlebnis.

Gleichzeitig sprechen die Begriffe Positioning Personality und kreative Läufe eine Sprache, die noch mehr CPU-Berechnungen brauchen. Aber so könnten sich die Laufwege zwischen den einzelnen Spielertypen noch deutlicher unterscheiden

Die Kritik am aktuellen FIFA-Teil war groß. Sowohl von Profis wie von Casual-Spielern. Gerade die Gameplay-Änderungen könnten den Esport-Bereich stark beeinflussen. Jedes Jahr entwickelt sich schon kurz nach Release eine Meta, nach der sich die meisten Profis richten.

Worauf freut ihr euch am meisten in FIFA 21? Schreibt es uns auf Facebook, Twitter oder Instagram! Oder diskutiert auf unserem Discord mit!

Habt ihr Verbesserungswünsche für die Webseite? Schreibt es uns direkt!

Bildquelle: EA Sports
Latest
Mehr anzeigen
Mehr anzeigen