Zur Übersicht
Warzone

Vanguard und Warzone zu schlecht? 50 Millionen Spieler kehren Activision Blizzard den Rücken

Der Quartalsbericht von Activision Blizzard legt offen vor, dass 50 Millionen Gamer sich von Warzone und Vanguard verabschiedet haben.

Activision Blizzard hat mit den Call-of-Duty-Spielen massenweise die Spieler:innen angezogen. Besonders der Free2Play-Modus Warzone begeistert seit März 2020 und konnte besonders in den ersten Monaten unzählige Gamer für sich gewinnen. Allerdings scheint die Anzahl der Spieler:innen seit dem vergangenen Jahr stetig weniger zu werden, wie der Quartalsbericht des Unternehmens preisgibt.

Anzeige
Video: Super-Aim in Call of Duty – Die Top 5 Plays 2021




Dieses Video ist ab 18 Jahren freigegeben.

Das vergangene Jahr scheint seine Spuren bei Activision hinterlassen zu haben. Seit März 2021 verlor das Unternehmen 50 Millionen aktive Spieler:innen. Ende März 2022 konnte Activision nur noch 100 Millionen Gamer verzeichnen. Obwohl das Entwicklerstudio auch andere Spiele vertreibt, können auch CoD: Vanguard und Warzone miteinbezogen werden.

Immerhin zog das Battle Royale zu Beginn etliche Spieler:innen an. Allerdings scheint auch dort das Interesse abzuflauen. Call of Duty: Warzone hat regelmäßig mit etlichen Bugs zu kämpfen. Auch das Cheater-Problem scheint das Entwicklerstudio kaum in den Griff zu bekommen. Dennoch soll auch der Haupttitel Vanguard selbst an den sinkenden Zahlen schuldig sein, der nur wenig Anklang in der Community findet.

 

Die Verkaufszahlen vom neusten Call-of-Duty-Titel sind im Vergleich zu anderen Spielen geringer ausgefallen. Der Hype rund um den neusten Shooter-Titel blieb aus und auch bei den Spieler:innen schnitt es nicht gut ab. Vanguard sei einfach nichts Neues oder Innovatives gewesen. Allerdings wird entweder 2022 oder 2023 bereits Warzone 2 und Modern Warfare 2 erwartet, was die Zahlen wieder hochschrauben könnte.

Activision Blizzard verzeichnete deutlich weniger Einnahmen. Einem Nettogewinn im ersten Quartal 2022 in Höhe von 395 Millionen US-Dollar steht ein deutlich höherer im Vorjahres-Quartal mit 619 Millionen US-Dollar gegenüber.

Mehr zu Call of Duty lesen: 

Warum sind nach eurer Meinung die aktive Spieleranzahl bei Activision gesunken? Schreibt es uns auf FacebookTwitter oder Discord! Gebt uns hier auch gerne Feedback zu unserer Website!

Bildquelle: Activision – Montage
*Die hier aufgeführten Angebote sind mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr uns, da esports.com ohne Auswirkung auf die Höhe des Preises vom Anbieter eine kleine Provision erhält.