Zur Übersicht
Riot Games

VALORANT-Maps erhalten Anpassungen für bessere Übersicht

Riot Games erhört die Community: Mit dem anstehenden Patch 1.02 kommen zahlreiche Map-Anpassungen sowie der langersehnte Ranked-Modus auf VALORANT-Spieler zu.

Bei den Maps ist Riot Games im jüngsten Patch vor allem auf die Kritik der Community, dass es zu viele Ecken gebe, in denen sich Gegner verstecken können, eingegangen. Wenn man auf einen Bombenspot gehen möchte, müsse man zu viele Verstecke checken, war die Meinung vieler Spieler.

Anzeige

Als Antwort auf die Kritik hat Riot zahlreiche unüberschaubare Bereiche auf allen Maps angepasst. Am meisten hat es dabei die Karte „Haven“ getroffen. Hier wurden die Garagentüren sowie der Bombenspot A, die Verbindungsstücke zu C und A und der Kanal bei A überarbeitet.

Auf der neuesten Map „Ascent“ gab es im Vergleich zu „Haven“ nur wenige Änderungen. Der Spawn der Verteidiger, der Eingang zum Garten und A-Main haben eine Überarbeitung erfahren.

„Bind“ bekam lediglich eine Überarbeitung des Eingangs zum Bad sowie des Bereichs außerhalb des Teleporters und dem Fenster über dem Bombenspot B.

Die wenigsten Änderungen hat „Split“ abbekommen. Hier wurde lediglich der Spawn der Verteidiger überarbeitet.

Ranked-Modus und neue Aufgeben-Funktion

Mit dem Patch 1.02 soll nun auch der von den Spielern langersehnte Ranked-Modus kommen. Wann genau dieser aber seinen Weg in VALORANT findet, ist nicht sicher. Der Game Director Joe ‘Hephastopheles’ Ziegler kündigte auf Twitter an, die Situation zu verfolgen und den Ranked-Modus am Donnerstag zu aktivieren, sobald alle Regionen auf dem neuesten Patch spielen. Er fügte allerdings hinzu, dass es womöglich bis Ende der Woche dauern könnte, bis der Ranked-Modus aktiv ist.

Für den 5vs5-Modus wird es auch die Möglichkeit des Aufgebens geben. Sollte ein Spieler das Match verlassen, kann über den Chat eine Abstimmung gestartet werden, um das Spiel aufzugeben. Alle noch verbliebenen Spieler müssen dem allerdings zustimmen. Die Abstimmung kann mit den Befehlen “/ff”, “/ergeben”, “/kapitulieren” oder “/aufgeben” gestartet werden.

Was haltet ihr von den Map-Änderungen? Schreibt uns eure Meinung auf Social Media oder direkt bei Discord!

Gebt uns auch gerne Feedback zu unserer Website.

Grafik: Riot Games

*Die hier aufgeführten Angebote sind mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr uns, da esports.com ohne Auswirkung auf die Höhe des Preises vom Anbieter eine kleine Provision erhält.