Zur Übersicht

VALORANT – Bester Ranked-Spieler wegen Cheating gesperrt

Auch wenn der VALORANT Esport noch jung ist, gibt es schon spannende Geschichten. Aktuell umtreibt die Szene der Derank der Nummer 1 der Ladder.

Yasin “Nisay” Gök war zeitweise die Nummer 1 in der EU Ladder in VALORANT. Doch nun wurde er ohne einen genannten Grund im Rank heruntergestuft.

Update:

Inzwischen ist klar, dass der Türke für ein Jahr von offiziellen Turnieren gesperrt wurde. Das erklärte er über Twitter. Dabei seien seiner Meinung nach keine Beweise vorgelegt worden.

Inzwischen sei auch sein Account gesperrt worden. Nisay selbst zeigte sich unverständlich und erklärte: “Wenn sie tatsächlich festgestellt hätten, dass ich betrogen habe, wäre ein dauerhaftes Verbot ausgesprochen worden.”

Auch sein Team Besiktas hat sich inzwischen von ihm wegen des Vorfalls von ihm getrennt.

Alte Meldung:

Aktuell ist er wieder Immortal 3 anstatt Radiant und laut der Organisation Anti-Cheat Police Department sei er aus der Radiant-Ladder ausgeschlossen worden. Eine Info, die den Spieler selber aber nicht erreichte, wie er auf Twitter erklärte.

Der Türke musste sich in der heimische Szene immer wieder Cheat-Vorwürfen stellen. Einen technischen Vanguard-Bann für das Nutzen unerlaubter Tools gab es bisher aber nicht.

In einem Video auf Twitter zeigte der Gamer nach seinem Ladder-Ausschluss noch, wie er sich in seinen Account einloggte und bis auf den Derank keine Veränderung wahrnahm.

Auf seinem YouTube-Kanal zeigt er seine besten Szenen – die wiederum einige Community-Mitglieder als Beweis für Cheating sehen.

 

Mehr spannende Themen:

Wie findet ihr die Clips von Nisay? Schreibt es uns auf Facebook, Twitter oder Discord!

Gebt uns auch gerne Feedback zu unserer Website!

Bildquelle: Riot Games/BJK Esports

VIDEO: Welcher Agent hat die stärksten Fähigkeiten?

 

Jetzt teilen