Zur Übersicht

Trotz Pandemie – LAN-Event in Call of Duty vor Rückkehr

Offline-Events stehen vor der Rückkehr in der Call of Duty League. Wie der Geschäftsführer des Profiteams OpTic Chicago preisgibt, sei ein LAN-Event ab der Stage 4 möglich.

Kehren LAN-Events in den Top-Wettbewerben von Call of Duty zurück? Während bereits über 100 Millionen Menschen in den USA laut Medienberichten geimpft seien, gibt es auch für Esport-Events in den Vereinigten Staaten mehr Grund zur Hoffnung. Nach Informationen von OpTic-Chicago-Geschäftsführer Hector “H3CZ” Rodriguez sind die klassischen Offline-Wettbewerbe in der Call of Duty League (CDL) bald wieder möglich.

Vor dem CDL-Match zwischen OpTic Chicago und den Los Angeles Thieves sprach H3CZ am Sonntag über ein mögliches LAN-Event der Call of Duty League in der Stage 4.

„Wir haben Klarheit dafür. Wir werden kein LAN-Event bis zur nächsten Stage sehen. Und danach ist die folgende Stage der OpTic Chicago Homestand“, so der Geschäftsführer in der OpTic Preshow. Allerdings werden weiterhin keine Fans bei LAN-Events dabei sein, fügt H3CZ hinzu.

Eine offizielle Bestätigung fehlt derzeit bezüglich der Äußerungen von H3CZ über eine Rückkehr von Offline-Matches. „Es muss noch angekündigt werden“, merkt er an. Die Stage 4 der Call of Duty League wird mit den Gruppenspielen vom 27. Mai bis zum 13. Juni ausgetragen.

Zunächst findet die Dallas Empire Home Series vom 6. bis zum 9. Mai statt – ohne LAN-Event. Seit dem Beginn der Corona-Pandemie wird die Call of Duty League wie der Großteil der Esport-Wettbewerbe nur online ausgetragen.

Video: Call of Duty – WTF Moments #6

Dieses Video ist ab 18 Jahren freigegeben.

Weitere Themen:

 

Jetzt teilen