Zur Übersicht

Team of the Season ersetzt TOTW in der Weekend League

FIFA 21 Ultimate Team erhält das Team of the Season am Freitag. Wie beim Vorgänger können diese Promo-Karten als Belohnungen der Weekend League erhalten werden.

Mit dem Beginn des diesjährigen Team of the Season begibt sich FIFA 21 langsam aber sicher auf die Zielgeraden. Doch die Vergangenheit zeigt, dass die zweitgrößte Promo-Aktion des Jahres bereits in FIFA 20 nochmal ordentlich Feuer ins Spiel gebracht hat. Es war erstmals möglich, Karten der Team of the Season (TOTS) aus den Weekend-League-Belohnungen zu ziehen.

Anzeige

Nun bestätigt Publisher EA in einer Nachricht im Spiel, dass auch dieses Jahr der beliebte Austausch der Rewards stattfinden wird.

Die Nachricht des FIFA-Teams bestätigt, dass TOTS-Karten als Belohnungen der Weekend League enthalten sind. (Quelle: EA)

Die Aktion ist insbesondere wichtig, um Spieler erneut für die Weekend League zu motivieren. Häufig sind die TOTW-Karten zu dieser Zeit in FIFA nicht auf dem Stand der Teams der meisten Spieler. So schwindet selbst bei vielen FIFA-Enthusiasten schleichend die Motivation für die Weekend League.

Mit dem Start des TOTS in die Premier League, hat man bereits die beliebteste Liga im Spiel als Ansporn. Welche Spieler möglicherweise in euren Rewards auftauchen könnten könnt ihr hier nachlesen.

Außerdem scheint laut der Ingame-Nachricht jeder Spieler ab Gold 2 aufwärts eine garantierte Promo aus dem Community-TOTS in seinen Player Picks bekommen. Ab Elite bekommen Spieler statt einem TOTW-Pack ein TOTS-Community-Pack. Alles dazu in unserem Artikel. 

Video: VfL Bochum Cihan Yasarlar beim DFB-ePOKAL-Talk

Weitere interessante Themen zu FIFA:

Auf welche TOTS-Spieler freut ihr euch besonders in eueren Rewards? Schreibt es uns auf Social Media oder Discord!

Gebt uns auch gerne Feedback zu unserer Website.

Bildquelle: EA Sports / Futbin.com

*Die hier aufgeführten Angebote sind mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr uns, da esports.com ohne Auswirkung auf die Höhe des Preises vom Anbieter eine kleine Provision erhält.