Zur Übersicht
Twitch

“Suchen nach Ausreden” – Twitch-Star Amouranth wehrt sich gegen Kritik

Amouranth ist wohl eine der kontroversesten Persönlichkeiten auf Twitch und bekommt regelmäßig negative Kritik für ihre Inhalte auf der Plattfform. Nun wehrt sich die Streamerin.

Kaitlyn “Amouranth” Siragusa ist wohl eine der bekanntesten, aber auch kontroversesten Streamerinnen auf Twitch. Sie ist vor allem für ihr Hot Tub- und ASMR-Streams auf der Plattform bekannt, mit denen sie in 2021 mehrere neue Twitch-Metas sowie Diskussionen auslöste.

Anzeige

Für ihre berüchtigten Inhalte erntete sie teilweise harte Kritik – auch von anderen bekannten Twitch-Streamer:innen. In der Reihe “My Life Online” des Vice-Magazins wehrt sich Amouranth nun gegen die Hater.


2021 war ein Jahr voller lustiger Momente auf Twitch. Wir haben die besten zusammengefasst:


Amouranth hat genug

In der Episode zeigt die Streamerin ihren Arbeitsalltag und spricht über die Verachtung der Gamer:innen ihr gegenüber: “Es ist ironisch, dass die Leute ein Problem damit haben, dass echte Frauen ihre Sexualität ausleben, wenn in all den Videospielen, die diese Teenager und Erwachsenen spielen, Frauen ständig sexualisiert werden”, erklärt Amouranth.

Spiele wie “Dead or Alive”, in denen Frauen nur in Bikinis zu sehen sind und sich gegenseitig bekämpfen, oder die GTA-Reihe, in denen Stripperinnen auftauchen, seien für die Community in Ordnung, Sexualität auf Twitch aber nicht.

Auch die Vorwürfe, sie würde anderen Content Creatorn auf der Plattform Zuschauer:innen stehlen, weist Amouranth zurück: “Ich glaube nicht, dass ein Mädchen im Hot Tub die User von Gamer:innen wegnimmt. Es ist ein komplett anderes Publikum.” Wenn man Gaming anschauen wolle, werde man das tun – wenn nicht, eben nicht, so die Streamerin, die ihre Twitch-Kolleg:innen ebenfalls kritisiert: “Ich denke, die Leute suchen immer nach Ausreden, um zu erklären, warum ihre Zahlen niedrig sind.”

 

Geht Amouranth bald in Twitch-Rente?

In der Reportage spricht Amouranth auch über einen möglichen Abschied von der Streaming-Plattform, die sie groß gemacht hat. Nachdem sie in den letzten Monaten mehrere Tankstellen erwarb, besteht ihre Haupteinkommensquelle nämlich nicht mehr nur aus Twitch-Streams.

Da Kaitlyn Siragusa Tierwohl aber sehr am Herzen liegt und sie für ihre Rettungspläne Geld benötigt, ist ein Twitch-Ende in naher Zukunft aber wohl ausgeschlossen.


Mehr lesen: 

Wie ist eure Meinung zum Boxkampf der Streamer? Schreibt es uns auf Social Media oder Discord!
Gebt uns auch gerne Feedback zu unserer Website!

Bildquelle: Amouranth (Twitch)
*Die hier aufgeführten Angebote sind mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr uns, da esports.com ohne Auswirkung auf die Höhe des Preises vom Anbieter eine kleine Provision erhält.