Zur Übersicht

Amouranth möchte E-Girls und OnlyFans-Talente der nächsten Generation fördern

Die polarisierende Streamerin Amouranth ist durch Hot-Tub-Streams und OnlyFans zur Multimillionärin geworden. Nun will sie junge Talente fördern.

Die Twitch-Streamerin Kaitlyn “Amouranth” Siragusa plant, nachdem sie erst selber kürzlich ihren Rückzug von der Online-Plattform OnlyFans bekannt gegeben und ihre Einnahmen darauf offengelegt hat, eine eigene E-Girl-Agentur zu eröffnen.

Anzeige




E-Girl? Was das?

Als E-Girl/E-Boy werden Personen bezeichnet, die ab den späten 2010er-Jahren stark in den sozialen Medien präsent sind und eine ausgeprägte Aktivität auf TikTok, Twitch und Instagram haben. Ein Beispiel hierfür wäre Amouranth selbst oder auch Belle Delphine, die durch ihre Cosplays und den Verkauf ihres Badewassers berühmt wurde. Innerhalb der Twitch-Szene sind E-Girls umstritten und viele sind der Meinung, sie hätten auf der Streaming-Plattform nichts zu suchen.

Amouranth gründet “Talentagentur”

Die durch Hot-Tub-Streams berühmt gewordene Streamerin Amouranth ist eigenen Aussagen nach dabei, eine Agentur für E-Girls aufzubauen. Auf ihrem Twitter-Account teilte sie mit, dass sie viele Anfragen bekommen würde und sich deshalb entschlossen habe, die Agentur zu gründen. Ende Mai bis Anfang Juni soll ihre Talentagentur an den Start gehen und junge weibliche “Talente” unter Vertrag nehmen. Das Hauptaugenmerk solle dabei auf E-Girls und OnlyFans-Content liegen, aber es würden auch Redakteure und Assistenten geschult.

Wir haben uns Gedanken über mögliche Schulungskurse gemacht und hätten da ein paar Vorschläge:

Amouranth selbst gab vor Kurzem auf Twitter bekannt, kein E-Girl mehr sein zu wollen und verkündete ihren Rückzug von OnlyFans. Sie plane aber, sich mit einem “großen Finale” von der Plattform zu verabschieden.


Weitere Themen:

Was denkt ihr über Amouranth’s Talentagentur? Schreibt es uns auf Social Media oder Discord!
Gebt uns auch gerne Feedback zu unserer Website!

Bildquelle: Amouranth
*Die hier aufgeführten Angebote sind mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr uns, da esports.com ohne Auswirkung auf die Höhe des Preises vom Anbieter eine kleine Provision erhält.