Zur Übersicht

Streamer-Beef – Darum zoffen sich MontanaBlack und Tanzverbot

Tanzverbot schießt erneut gegen MontanaBlack. Drei große Vorwürfe gegen den Twitchstreamer, auf die er auch direkt reagiert.

Nach einer kleinen Pause geht es wieder los. Bereits Anfang Oktober berichteten wir darüber, dass Kilian “Tanzverbot” Heinrich Marcel “MontanaBlack” Eris für seine Casinostreams kritisierte. Einen Monat später entflammt der Streit erneut. Es geht auch dieses Mal wieder um das Thema Glücksspiel in Casinos aber auch um andere Punkte.

Anzeige

Die besten Twitch-Clips des deutschen Streamers MontanaBlack


ANSAGE an MONTANABLACK

Tanzverbot ist sauer. Wenn ein Punkt im Reaktionsvideo von Kilian rüberkommt, dann diese Emotion. Der Youtuber lud ein Ansagevideo auf seinen Kanal, worin er auf Aussagen von Twitchstreamer MontanaBlack reagiert, der wiederum auf Aussagen aus einem Stream von Tanzverbot reagiert. Was wie ein Ausschnitt aus dem Film Inception mit Leonardo Di Caprio klingt, ist die Youtube und Twitch-Version von Promi-Beefs.

Aber keine Sorge. Wir führen euch kurz durch. Im aktuellen Video von Tanzverbot schießt der YouTuber gegen Twitch-Millionär MontanaBlack. Es geht ihm dabei um drei Punkte:

  1. Tanzverbot habe seinen Erfolg MontanaBlack zu verdanken. Dies wurde jedoch im Video dementiert. Wenn er jemanden etwas zu verdanken habe, dann wäre es Unge, so der Streamer.
  2. MontanaBlack ging im Reaktionsvideo nur auf Punkte ein, die ihn gut dastehen lassen. Während der erste Stream um Casinostreams  zwischen Tanzi und Monte nicht veröffentlicht wurde, in dem Letzterer “Müll geredet” habe, reagierte Marcel Eris öffentlich auf Tanzverbots Stream, worin Tanzi “teilweise Müll geredet” haben soll.
  3. MontanaBlack redet Casinos schön und lebt das Verbrennen von “nur” 400 Euro positiv vor. Hierbei ging es Tanzverbot nicht darum, wofür MontanaBlack sein Geld ausgibt, sondern dass andere Zuschauer:innen das Gefühl bekommen könnten, dass es normal sei, wenn man in einem Casino mal in einer Nacht mehrere hundert Euro verspielt.

Die vollständige Ansage kann man sich im folgenden YouTube-Video ansehen.

Die Reaktion von Tanzverbot bezieht sich auf ein Video, das man auf dem Kanal “Richtiger Kevin” anschauen kann. Dieser Kanal beinhaltet Reaktionsausschnitte aus dem Twitch-Stream von MontanaBlack.

 

Was sagt MontanaBlack zu den Vorwürfen?

Kurze Zeit nach dem Statement-Video reagierte, wie soll es anders sein, MontanaBlack in seinem Stream auf die Ansage von Tanzverbot und ging auf die drei Punkte ein:

  1. Dass Tanzverbot seinen Erfolg nicht zur Gänze Monte zu verdanken hat, gestand sich der Twitch-Star ein und entschuldigte sich Onstream.
  2. Den Vorwurf, dass MontanaBlack Themen wie Casinostreaming, die ihn schlecht dastehen lassen sollen, einfach klein redet, wies Monte entschieden von sich und betonte, dass er einfach “kein Bock auf dieses Thema” habe.
  3. MontanaBlacks Aussage zum dritten Kritikpunkt erscheint ein wenig wie eine Themaverfehlung. Marcel bestand nämlich darauf, dass er mit seinem Geld machen könne, worauf er Lust habe. Das ist nicht falsch, Tanzverbot ging es aber mehr um das polarisierende Vorbildsthema. Das Vorleben eines Lifestyles, den sich andere nicht leisten können, aber durch Handlungen von MontanaBlack nacheifern wollen.

Der Streit scheint aktuell noch weiterzubrennen. MontanaBlack kündigte jedoch bereits an, sich gerne mit Tanzverbot privat ohne Zuschauer:innen über Discord treffen zu wollen. Monte möchte den Streit beilegen, um sich einfach wieder “lieb haben” zu können.


Weitere interessante Themen:

Welche Seite könnt ihr nachvollziehen? Schreibt es uns auf Social Media oder DiscordGebt uns auch gerne Feedback zu unserer Website.

Bildquelle: MontanaBlack | Tanzverbot
*Die hier aufgeführten Angebote sind mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr uns, da esports.com ohne Auswirkung auf die Höhe des Preises vom Anbieter eine kleine Provision erhält.