Zur Übersicht
Call of Duty League

Start der Call of Duty League – Alle Infos zur neuen Season, Teams und Modi

Der Start der Call of Duty League steht vor der Tür. In CoD: Vanguard messen sich die besten Profis der Welt miteinander. Hier findet ihr alle Infos dazu.

Die brandneue Season der Call of Duty League (CDL) startet offiziell am 4. Februar. Um für das erste Major des Jahres dabei sein zu können, treten die Teams zunächst im Online-Qualifier gegeneinander an. Alle Informationen, die ihr zur CDL und deren Major-Events wissen müsst, zeigen wir euch hier.

Anzeige

Video: Super-Aim in Call of Duty – Die Top 5 Plays 2021

Dieses Video ist ab 18 Jahren freigegeben


Bereits im Januar haben sich die weltbesten CoD-Profis spannende Duelle im CDL Kickoff Classic geliefert und die Stimmung angeheizt. Das Team Toronto Ultra konnte sich dort gegen alle Kontrahenten durchsetzen und den Sieg für sich ergattern. Auf die CoD-Fans wartet ein volles Programm in der CDL 2022 Season. In einem hybriden Modell werden die vier Majors stattfinden. Die Profi-Spieler werden sowohl Offline als auch Online an den Turnieren teilnehmen.

Jedes Major-Event wird mit Qualifier und dem eigentlichen Hauptturnier knapp vier Wochen andauern. In den ersten drei Wochen qualifizieren sich die Teams in Online-Matches für das Live-Event, bei dem sogar Fans vor Ort sein dürfen. Bei den Qualifizierung-Spielen tritt jedes Team in fünf vorher festgelegten Runden gegen ein anderes zufälliges Team an.

 

Major-Übersicht der Call of Duty League Season 2022

Major 1

  • Dauer: 4. Februar bis 6. März
  • Online Qualifizierung vom 4. bis 20. Februar
  • Live-Event vom 3. bis 6. März
  • Veranstalter: OpTic Texas

Major 2

  • Dauer: 11. März bis 3. April
  • Online Qualifizierung vom 11. bis 27. März
  • Live-Event vom 31. März bis 3. April
  • Veranstalter: Minnesota RØKKR

Major 3

  • Dauer: 13. Mai bis 5. Juni
  • Online Qualifizierung vom 13. bis 29. Mai
  • Live-Event vom 2. bis 5. Juni
  • Veranstalter: Toronto Ultra

Major 4

  • Dauer: 1. bis 24. Juli
  • Online Qualifizierung vom 1. bis 17. Juli
  • Live-Event vom 21. bis 24. Juli
  • Veranstalter: New York Subliners

Neben den vier Majors wird es auch ein Midseason Tournament geben. Dort ist neben einem Pro-Am Classic, in welchem Profis und Amateure antreten, auch ein Wettkampf für Call of Duty: Warzone geplant. Die CoD-Fans können bei diesem Event sowohl Profi-Spieler, als auch Streamer und Influencer erwarten. Den Start macht das All-Star Weekend. Diese Veranstaltung, sowie das Warzone Pacific Tournament werden online stattfinden. Das Pro-Am Classic ist bislang als LAN-Event geplant.

All-Star Weekend: 9. bis 10. April

CDL Warzone Pacific Tournament: 24. April

Pro-Am Classic: 5. bis 8. Mai

CDL Championship bringt Weltmeister der Season 2022 hervor

Auch in diesem Jahr wird ein Champion in Call of Duty gekrönt. Dafür qualifizieren sich die Top-Teams, die in den vier Major Events am meisten Punkte erhalten haben. Allerdings wurde bisher noch nicht bekannt gegeben, wann genau die Playoffs und das Championship-Weekend stattfinden werden.

Der Austragungsort sowie das Preisgeld ist auch noch unbekannt. Im vergangenen Jahr fand die CDL Championship im August statt.

Im vergangenen Jahr gewann Atlanta FaZe die CDL Championship. (Quelle: Twitter/Atlanta FaZe)

Diese Teams treten gegeneinander an

In dieser Season der Call of Duty League werden 12 Teams gegeneinander antreten. Die zwei größten Gruppen aus dem letzten Jahr, Dallas Empire und OpTic Chicago, haben sich zu einem Team zusammengetan und laufen nun unter dem Namen OpTic Texas auf. Neben den bekannten Gesichtern gibt es auch neue Franchises auf der Liste. Besonders auf Boston Breach wird geschaut werden, denn das neue Team gehört Robert Kraft, dem Inhaber des American Football Teams New England Patriots.

  • OpTic Texas
  • Atlanta Faze
  • Boston Breach
  • Florida Mutineers
  • New York Subliners
  • London Royal Ravens
  • Toronto Ultra
  • Minnesota RØKKR
  • Los Angeles Thieves
  • Paris Legion
  • Seattle Surge
  • Los Angeles Guerrillas

Diese zwölf Teams treffen bei den Major-Turnieren aufeinander. Nur die jeweils besten acht Organisationen werden zu dem Live-Event und den Finals zugelassen und hätten eine Chance auf den Sieg und das Preisgeld. Im vergangenen Jahr wurden für ein Major-Finale 500.000 US-Dollar ausgeschüttet, doch eine genaue Summe für die aktuelle Season steht noch aus.

 

Die Spielmodi bei der CDL

Bei der Call of Duty League treten die zwölf Teams in drei unterschiedlichen Modi gegeneinander an. Die Profis werden bei Hardpoint, Search and Destroy und Control ihr Können unter Beweis stellen. Allerdings wird es laut Daniel Tsay, dem General Manager von Call of Duty Esports, in Warzone nicht den 3rd Mode geben, da dies immer Control sein wird.

Der Spielmodus Search and Destroy wird Tuscan, Bocage, Desert Siege, Berlin und Demyansk als Karte beinhalten. Bei Hardpoint wird es ebenfalls Tuscan, Bocage, Berlin und Desert Siege sein und von Gavutu ergänzt. Auch einige Waffen und Aufsätze werden für die CDL gebannt. Alle Shotguns und LMGs sind verboten, sowie das Combat Shield und jede Art von Launcher.

Jeder Munitionstyp, Schalldämpfer und auch einige Visiere sind ebenfalls für den Wettbewerb der Call of Duty League gebannt. Neben dem Akimbo fehlen die Perks Dauntless, Ghost, Tracker, High Alert, Forward Intel, Piercing Vision, Overkill und Tactician. Allerdings kann sich das genaue Regelwerk noch vor Beginn des Turniers ändern.


Weitere Themen: 

Wer ist euer Favorit bei der Call of Duty League? Schreibt es uns auf Facebook, Twitter oder DiscordGebt uns auch gerne Feedback zu unserer Website!

Bildquelle: Activision, CDL
*Die hier aufgeführten Angebote sind mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr uns, da esports.com ohne Auswirkung auf die Höhe des Preises vom Anbieter eine kleine Provision erhält.