Zur Übersicht

Starke Patches in Warzone – Warum sich das Spielen jetzt besonders lohnt

Warzone hatte seit Release immer wieder Balance-Probleme. So haben die Patches keinen Sinn ergeben und es gab fast durchgehend eine Waffe, die entweder overpowered oder kaputt war. Doch seit einigen Wochen gibt es einen guten Patch nach dem anderen.

In der Vergangenheit gab es immer wieder Momente, in denen Warzone einfach unspielbar war. Natürlich konnte man das Spiel öffnen und eine Runde starten, doch das hat sich dann nie wirklich gelohnt. Komplett overpowerte Waffen oder kaputte Spielmechaniken haben für reichlich Frust gesorgt und den einen oder anderen Spieler dazu gebracht, das Spiel zu deinstallieren.

Doch seit einigen Wochen macht Warzone wieder richtig Laune. Das Spiel ist im Moment ziemlich balanciert und die Entwickler kündigen sogar an, in Zukunft weiter darauf zu achten. Doch was hat sich jetzt geändert?

Schon Gesehen? Fast and Furious in Warzone!

Für noch mehr CoD solltet ihr am 20. Juni bei ProSieben MAXX einschalten. Wir zeigen das Finale des 4. Majors der CDL LIVE ab 23 Uhr!

Gute Patches und Patchnotes?

Während Raven früher nie wirklich Patchnotes hatte, zeigen sich die Entwickler im Moment gerade sehr vorbildlich. Detaillierte Beschreibungen, warum bestimmte Waffen generft werden oder einen Buff bekommen sowie Bugfixes für Probleme, die schon lange im Spiel sind, gehören hier zur Norm.

So wurden auch einige Mechaniken geändert, über die sich Spieler schon seit langem beschweren. Auch sehr starke Waffen, die schon lange an der Spitze sind, wie die Amax, wurden generft. Das Gute dabei ist, dass die Waffen auch nach dem Nerf noch gut spielbar sind und das Spiel allgemein etwas balancierter ist.

Auch bei großen Updates hält sich Raven etwas zurück. So sind die neuen Waffen bei Release nicht direkt die Meta, weil sie komplett overpowert sind. In der Vergangenheit ist das immer wieder vorgekommen, so dass ein so genannter “Power Creep” entstanden ist.

Bei einem Power Creep sind neue Sachen immer stärker als alles, was es zuvor gab. Bei PvE-Spielen ist das normal und kein Problem, allerdings ist das bei einem Spiel mit PvP verheerend. So haben sich viele Spieler beschwert, dass man in Warzone viel zu schnell gestorben ist, weil man keine Zeit mehr hatte, um überhaupt reagieren zu können.

Mehrere kleine Buffs

Neuerdings tastet sich Warzone an. So waren die neuen Waffen bei Release sogar etwas zu schwach. Nach einigen Buffs und Änderungen gehören diese aber nun zu den Spitzenreitern. Hier haben die Entwickler auch nicht sofort einen großen Buff gebracht, sondern mehrere kleinere Überarbeitungen.

Auch haben diese Waffen ihre Vor- und Nachteile, sodass andere Waffen auch eine Chance haben. Allgemein hat man im Moment eine große Auswahl was das Loadout angeht. Wir hoffen, dass auch in Zukunft viel Transparenz von den Entwicklern kommt und Warzone weiterhin balanciert bleibt.

Weitere Themen:

Was haltet ihr von dem momentanen Zustand des Spiels?
Schreibt es uns auf Social Media oder Discord!
Gebt uns auch gerne Feedback zu unserer Website!

Bildquelle: Raven Software

Jetzt teilen