1. Dezember 2020
CS:GO

Sprout setzt polnisches Duo dycha und snatchie auf die Bank

Sprout verzichtet nach einer Ergebniskrise auf die Dienste der polnischen CS:GO-Profis Paweł “dycha” Dycha und Michał “snatchie” Rudzki.  Verpflichtet die Organisation nun zwei Spieler von ALTERNATE aTTaX?

Die deutsche Organisation Sprout setzt sein polnisches Duo dycha und snatchie auf die Bank. Wie die Organisation am Dienstag mitteilte, gehören beide Spieler ab sofort nicht mehr zum aktiven Lineup des CS:GO-Teams. Auf Anfrage von esports.com wollte sich Team-Manager Daniel Paulus zu den Gründen nicht äußern.

Klar ist, dass in den vergangenen Wochen die Ergebnisse der Sprösslinge nicht mehr stimmten. Unter anderem wurde gegen Endpoint der Einzug in die ESL Pro League verpasst und bei dem BLAST Premier: Showdown folgte ein vernichtendes Aus gegen Complexity Gaming.

Vor allem AWP-Schütze snatchie, der im April dieses Jahres verpflichtet wurde, konnte zu diesem Zeitpunkt nicht sein Potenzial entfalten. Hingegen gehörte der seit Januar zum Sprout-Lineup gehörende Rifler dycha stets zu den am besten performenden Spielern im Team. Daher überrascht seine Demissionierung durchaus.

Kommen slaxz und kressy?

DBLTAP spekuliert, dass Sprout zu einem ausschließlich deutschen Lineup zurückkehren möchte. Kandidaten für seine Verpflichtung seien die ALTERTNATE-aTTaX-Spieler Fritz “slaxz” Dietrich und Marko “kressy” Đorđević. Auch das kommentierte Sprout-Manager Paulus auf Anfrage nicht.

Den Rest der Saison wird Sprout nach Angaben von Paulus dann voraussichtlich mit Stand-ins bestreiten. Unter anderem stehen noch die Finals der ESL Meisterschaft an, wo Sprout auf den deutschen Primus BIG treffen könnte.

Video: Die besten Clips der IEM Beijing 2020:

Dieses Video ist ab 16 Jahren freigegeben.

Welchem Team habt ihr die Daumen gedrückt? Schreibt es uns auf Social Media oder Discord!
Gebt uns auch gerne Feedback zu unserer Website.

Foto: Stephanie Lindgren/Dreamhack
Latest
Mehr anzeigen
Mehr anzeigen