Zur Übersicht

So spielt ihr Tahm Kench nach seinem Rework in League of Legends

Der Rework von Tahm Kench ist live auf dem PBE. Der offizielle Release folgt mit dem Patch 11.13. Wir zeigen die Fähigkeiten des LoL-Champions.

Bereits im Juni 2020 gab Gameplay-Designer Mark Yetter bekannt, dass Tahm Kench vor einen „Mini-Rework“ steht. Der Fokus liegt auf einer Umverteilung seines Kits. Tahm Kench ist zwar seit 2015 eine praktikable Wahl im professionellen Spiel auf der Bot-Lane, leidet jedoch in der Solo-Queue. Teams sind einfach zu selten in der Lage, das gleiche Maß an Synergie und Koordination mit dem Champion zu erreichen. Das könnte sich mit dem Rework ändern.

Video: Die 5 lustigsten Bugs in League of Legends

 

Das Entwicklertagebuch von Riot Games weist auf die Diskrepanz zwischen Pro-Play- und Solo-Queue hin. Mark Yetter erwähnte die Champion-Häzfigkeit in der professionellen Szene weltweit. Doch bei Tahm Kench lag die Win Rate konstant unter 50 Prozent in der Rangliste. Aus diesem Grund sollte die Überarbeitung von Tahm Kench eine bessere Wahl für Gelegenheitsspieler darstellen. Riot Games spielte mit der Idee, Tahm Kenchs Ausrüstung neu zu mischen und seine Ultimate abzuschaffen. Diese Änderungen wurden vor einem Jahr vage skizziert, jedoch verschoben, um die Meta  nicht zu stören.

Ein Jahr später haben wir erfahren, dass Riot den River King nicht vergessen hat. Anfang dieser Woche ist der neue Tahm Kench auf dem PBE veröffentlicht. Spieler können jetzt die Besonderheiten hinter Tahm Kenchs Mini-Überarbeitung sehen und den Champion selbst ausprobieren, bevor er auf Live-Server geht.

Tahm Kenchs neues Kit

Bei seiner Passiv hat sich nicht viel geändert. Ein “Erlesener Geschmack” gibt bei gegnerischen Champions immer noch drei Stacks. Anstatt jedoch die Verschlingen-Fähigkeit auszulösen, stärkt sie einfach die neue ultimative und die “Zungenpeitsche”-Fähigkeit. Dies zeigt, dass trotz radikaler Änderungen am Support vorgenommen wurden, der Kern seines Kits gleich geblieben ist.

Q (Zungenpeitsche) bleibt gleich. Zusammen mit dem Verursachen von Schaden bietet der Effekt dieser Fähigkeit eine Verlangsamung des Gegners von 40 Prozent. Wie bereits erwähnt, wird Zungenpeitsche mit drei Stacks von der Passive Erlesener Geschmack verstärkt und kann verwendet werden, um Feinde aus der Ferne zu verschlingen.

W (Reise in den Abgrund) ist wohl die bedeutendste Änderung an Tahm Kenchs Kit durch dieses Rework. Die Herangehensweise für diese Fähigkeit besteht darin, das Kernelement der ursprünglichen ultimativen Fähigkeit beizubehalten und gleichzeitig eine aktualisierte Angriffsfähigkeit zu verleihen. Die neue Fähigkeit ermöglicht es Tahm Kench, an einen bestimmten Ort zu tauchen und sich zu erholen, wodurch Feinde in seiner Reichweite geknockt werden. Ein verschlungener Verbündeter kann ebenfalls mitgenommen werden.

E (Dicke Haut) ist nahezu unberührt geblieben. Die Fähigkeit “heilt” Tahm Kench immer noch mit einem bestimmten Prozentsatz des erlittenen Schadens. Dies ermöglicht es Tahm immer noch, als Tank zu agieren, wofür er bekannt ist.

Tahm Kenchs neue ultimatives R (Verschlingen) mischt sich mit der ehemaligen W-Fähigkeit. Diese erfordert immer noch drei Stacks Erlesener Geschmack, um einen gegnerischen Champion zu verschlingen, magischen Schaden zu verursachen und einen Prozentsatz der maximalen Gesundheit des Gegners zu nehmen.

Einen Verbündeten zu verschlingen, schützt ihn nicht nur vor sofortigem Schaden, sondern bietet auch einen Schild. Auf jeden Fall ist Tahm Kench verlangsamt, kann aber immer noch die Reise in den Abgrund einsetzen.

Weitere Themen:

Wie würdet ihr Tahm Kench nach dem Rework einsetzenSchreibt es uns auf Social Media oder direkt bei Discord!

Gebt uns auch gerne Feedback zu unserer Website!

Bilderquelle: Riot Games

Jetzt teilen