Zur Übersicht

Sexueller Missbrauch? VALORANT-Profi Sinatraa beschuldigt

Der professionelle VALORANT-Spieler Jay "Sinatraa" Won wurde von seiner Ex-Freundin Cleo "cle0h" Hernandez in einem ausführlichen Statement beschuldigt, sie sexuell missbraucht zu haben.

Sinatraa ist aktuell Spieler bei den Sentinels in VALORANT, nachdem er aus der Overwatch-Szene das Spiel wechselte. Seine Ex-Freundin hat nun ein Statement veröffentlicht, in dem sie ihn des sexuellen Missbrauchs und psychischer Gewalt beschuldigt.

Das Statement beinhaltet sowohl Screenshots von Nachrichtenverläufen als auch Audioaufnahmen die während der Beziehung aufgenommen wurden. “Ich fange mal mit dem an, was er nach dem Ende der Beziehung über mich gesagt hat und was er jetzt sagen wird, wenn er das hier liest.”

Missbrauchsanschuldigungen

Hernandez spricht detailliert darüber, wie Sinatraa sie zum Sex gezwungen habe und sie ignoriert habe, wenn sie dabei Schmerzen hatte. Dazu gibt es einen Audioclip einer dieser Vorfälle, die ihrer Aussage nach häufiger passiert sein sollen. “Ich hätte mich stärker gegen ihn wehren sollen. Ich hätte ihn wegdrücken sollen, aber er war mein Freund, ich habe ihn geliebt. Ich wusste, dass er mich verlassen würde, wenn ich mich wehre, also habe ich zu wenig gekämpft.”

Neben den Vorwürfen sexuellen Missbrauchs wirft sie ihm auch psychischen Missbrauch vor. Er habe sie grundlos als Lügnerin bezeichnet und ständig ihren Standort überwacht. “Wenn ich nicht mitgespielt habe, wurde er immer aufgebrachter. Einmal wollte er Schluss machen, weil ich nicht Zuhause war, während ich auf der Arbeit eingeschlafen bin.”

Weder Sinatraa noch seine Organisation Sentinels haben sich bisher zu den Vorwürfen geäußert.

Was haltet ihr von der Story? Schreibt es uns auf Social Media oder Discord!
Gebt uns auch gerne Feedback zu unserer Website!

Bildquelle: Blizzard

Jetzt teilen