Zur Übersicht

Saúl Player Moments SBC – Lohnt sich die Karte?

Für den Atlético-Star Saúl Ñíguez gibt es eine neue Moments-SBC in FIFA 21 Ultimate Team. Wir überprüfen, ob sich die teure Karte wirklich lohnt.

Der Spanier Saúl ist normalerweise im zentralen Mittelfeld anzutreffen, doch bei seinem fantastischen Sololauf im Champions-League-Halbfinale 2016 gegen den FC Bayern München spielte er im rechten Mittelfeld. Nun hat EA Sports fünf Jahre nach dem spektakulären Treffer eine Moments-SBC in FIFA 21 Ultimate Team für den Atlético-Star veröffentlicht.

Für das Komplettieren der insgesamt zwei Challenges erhalten FUT-Spieler eine 89er-Version von Saúl Ñíguez, deren Basis-Position das rechte Mittelfeld ist. Ohne Frage ist der Spanier in dieser Version ein starker Flügelspieler, doch die SBC-Anforderungen haben es in sich:

Atlético Madrid

  • 11 Spieler
  • min. 1 Spieler von Atlético
  • min. 85 Rating
  • min. 65 Teamchemie

La Liga

  • 11 Spieler
  • min. 1 Spieler aus La Liga
  • min. 86 Rating
  • min. 60 Teamchemie

Mit weniger als 350.000 Münzen kommen PlayStation-Spieler bei dieser SBC-Gruppe nicht weit. Das ist ein durchaus hoher Betrag, Saúl rechtfertigt den Preis vor allem mit seinen Allrounder-Qualitäten. Schnelligkeit, Passspiel, Abschluss und Dribbling des Spaniers sind gut und selbst defensiv und physisch hat er einiges zu bieten. Sowohl sein schwacher Fuß als auch die Spezialbewegungen sind mit vier Sternen bewertet.

Weniger Coins für Messi, Llorente und Co.

Doch gibt es vergleichbare Alternativen, die günstiger sind? Nun, da wäre Saúls Teamkollege Marcos Llorente in seiner 86er-Inform-Version. Auch dieser Spanier ist ein schneller Allrounder im rechten Mittelfeld und kostet nur etwa 120.000 Coins auf der PlayStation, hat dafür aber auch nur je drei Sterne auf dem schwachen Fuß und seinen Skill-Moves. Wer darüber hinweg sehen kann, spart dafür eine ordentliche Menge an Münzen.

In La Liga gäbe es zudem noch Lionel Messis Standardkarte, die nur halb so viel kostet wie die Saúl-SBC. “La Pulga” ist physisch und defensiv zwar klar schwächer als der Atlético-Akteur, offensiv dafür voll auf der Höhe. Wenn Liga und Nationalität keine Rolle spielen, ist die FUT-Birthday-Version von Ivan Perišić außerdem die bessere Alternative zu Saúl – und das für 280.000 Coins.

Fazit: Saúls Moments-SBC ist durchaus etwas überteuert. Günstigere Alternativen sind vorhanden, doch die Werte des Spaniers können sich sehen lassen und es gibt definitiv einige Argumente für ihn. Wer einen flexiblen Rechtsaußen sucht, der im Spiel auch defensivere oder zentralere Rollen übernehmen kann, liegt mit dieser Karte goldrichtig und sollte sich vom etwas überhöhten Preis nicht abschrecken lassen. Bis zum Abend des 20. Aprils habt ihr noch Zeit, die SBC zu lösen.

 

Diese FIFA-Themen könnten euch ebenfalls interessieren:

Was haltet ihr von der neuen Saúl-SBC? Schreibt es uns auf FacebookTwitter oder Discord!

Gebt uns auch gerne Feedback zu unserer Website!

Bildquelle: EA Sports

Jetzt teilen