Zur Übersicht

Samurai in Elden Ring – Übersicht zum Build und Attribute der Klasse

Der Samurai schnetzelt seine Gegner mit schnellen Angriffen nieder in Elden Ring. Eine Übersicht der Klasse und dessen Build findet ihr hier.

Der Samurai taucht als Klasse zum ersten Mal in Elden Ring auf. In der Dark-Souls-Reihe gab es diesen nicht. Jedoch erinnert die Klasse an ein anderes Spiel von From Software – Sekiro: Shadows Die Twice. Der Samurai glänzt sowohl im Nah- als auch im Fernkampf.

Anzeige
Video: Hauke bei Trymacs und MckyTVs Boxkampf-Training




Der Samurai ragt bereits zu Beginn des Spiels mit einem hohen Wert bei Geschick hervor. Nur der Krieger hat einen Punkt mehr bei diesem Attribut. Dennoch hat der Samurai 15 Punkte Geschick vorzuweisen und beginnt mit dem zweithöchsten Wert in diesem Attribut. Geschick ist besonders wichtig für Waffen, die relativ schnell und flink geführt werden wie das Uchigatana oder auch Bögen.

Der Samuari startet genau mit diesen Waffen in Elden Ring. Daher ist die Klasse ideal für den Fern- als auch den Nahkampf geeignet. Zudem besitzt der Samurai bereits zu Beginn eine recht hohe Kondition und hat zum Start im Vergleich zu den anderen Klassen den höchsten Wert bei dem Attribut. Dadurch ist es den Spieler:innen möglich, besonders viele Schläge hintereinander auszuführen.

Der Samurai in Elden Ring sticht bereits zu Beginn mit seinem Geschick ins Auge. (Quelle: Bandai Namco)

Daher eignet sich der Samurai perfekt für einen schnelleren Spielstil, welcher sich komplett auf Geschick konzentriert. Daher sollten sich die Spieler:innen mit dem Samurai hauptsächlich auf Waffen fokussieren, die auf Geschick skalieren. Neben dem Uchigatana gibt es auch etliche andere Katanas in Elden Ring, die sich perfekt für die Klasse eignen. Bei den Kämpfen ist es besonders wichtig, auszuweichen und den Gegner mit schnellen Schlägen zu vernichten.

Der Samurai in Elden Ring kann seine Feinde auch aus der Ferne mit einem Bogen eliminieren. (Quelle: Bandai Namco)

Als Samurai sollten die Spieler:innen hauptsächlich den Wert Geschick verbessern, um die Angriffskraft der Waffen, die auf Geschick skalieren, zu erhöhen. Zudem sollte die Kondition auch fokussiert werden, da die Spieler:innen mit mehr Ausdauer mehr Schläge austeilen können. Im Vergleich zu anderen Klassen ist die Lebenskraft des Samurais geringer, dafür aber solide. Daher könnten auch ein bis zwei Punkte in Kraft nicht schaden.

Mehr lesen:

Welche Klasse spielt ihr in Elden Ring? Schreibt es uns auf FacebookTwitter oder DiscordGebt uns hier auch gerne Feedback zu unserer Website!

Bildquelle: Bandai Namco
*Die hier aufgeführten Angebote sind mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr uns, da esports.com ohne Auswirkung auf die Höhe des Preises vom Anbieter eine kleine Provision erhält.