Zur Übersicht
BIG

Prime League-Sieger BIG – 5 Tipps zum Ladder-Climbing in LoL

Wir haben mit den deutschen LoL-Spielern von BIG gesprochen und ihre fünf besten Tipps zusammengestellt, wie ihr euch im Climben verbessern könnt.

Das deutsche League-of-Legends-Team Berlin International Gaming, kurz BIG, ist der Gewinner des diesjährigen Spring Splits in der Prime League und hat sich damit einen Platz in den European Masters, der zweitgrößten europäischen Liga, gesichert.

Wir haben uns mit den drei deutschsprachigen Spielern Daniel “Seaz” Binderhofer, Tim “Keduii” Willers und Steven “Reeker” Chen, zusammengesetzt und für euch gemeinsam fünf Tipps zusammengestellt, wie ihr besser Climben könnt.

#1: Champion-Pool aufbauen

Grundsätzlich ist es immer gut, sich einen limitierten Champion-Pool zu nehmen

Supporter Seaz startet die Tipps und rät allen Spielern, die wirklich besser werden wollen, sich auf einen limitierten Champion-Pool der eigenen Rolle zu konzentrieren. So fokussiert man sich auf einzelne Champs und verbessert sich mit diesen. Seaz rät hier zu einer Anzahl von drei bis fünf Champions, mit denen man regelmäßig üben sollte.

Außerdem sollte man seinen Pool auch ein wenig auf seine Sekundär-Rolle ausweiten, da es vorkommen kann, dass man seine Hauptrolle nicht bekommt und gefilled wird.

Tipp 1: Haltet euren Champion-Pool nicht zu klein.
#2: Streams und VoDs ansehen

Als wir die drei Spieler fragten, was man außerhalb des Spieles noch tun kann, um sich zu verbessern, hatten alle den selben wichtigen Tipp für euch:

Man sollte unbedingt Streams und VoDs schauen, wenn man sich verbessern will.

BIG Mid-Laner Reeker sah sich sehr oft die Streams des ehemaligen TSM-Stars Bjergsen an und analysierte die Spiele, um sich selbst auf seiner Lane zu verbessern. Dabei sollte man sich laut Seaz aber nicht nur zurücklehnen und entspannt dem Match zusehen. Es ist wichtig, die Spielzüge des Spieler nachvollziehen zu können und auch die Spielzüge der Spieler zu beobachten.

Für alle drei Spieler sind VoDs und Streams ein wichtiger Anhaltspunkt, um sich im Spiel und im Climben zu verbessern.

#3: Match-ups ansehen

Bot-Laner Keduii ist es besonders wichtig, auf Match-ups zu schauen und diese auch zu lernen. Dabei sollte man zwar auf die Gewinn-Rate eines Champions gegenüber seinem Gegner achten, allerdings kann man mit genug Können und Kenntnis des Match-ups immer einen Sieg in der Lane erzielen.

Und Keduii hat noch einen zusätzlichen wichtigen Tipp für AD-Carry Spieler: Lasst euch auf der Lane Zeit und geht Kämpfe nicht überstürzt an. Farmen ist am Anfang viel wichtiger.

#4: Dodgen trotz LP-Verlust

Die “most Underrated” Taktik, die du machen kannst, ist einfach ein Game dodgen.

Hierbei spricht Seaz vom Verlassen eines Spieles während der Champion-Auswahl. Dadurch verliert man zwar ein paar Ranglisten-Punkte, allerdings lang nicht so viele wie bei einer Niederlage. Deshalb solltet ihr auch nur dann dodgen, wenn ihr euch während der Champion-Auswahl sicher seid, dass ihr das Spiel mit eurem Team nicht gewinnen könnt. Ein Dodge verhindert, dass ihr unnötige Zeit in einem Match verbringt, in dem ihr euch bereits zu Beginn sicher wart, es nicht gewinnen zu können.

Natürlich sollte man während eines Spiels niemals aufgeben, während der Champion-Auswahl ist das jedoch eine nützliche Taktik.

Tipp 4: Dodgen kann währen der Champion-Auswahl hilfreich sein. Zu oft solltet ihr darauf aber nicht zurückgreifen.

Nach einem Dodge werdet ihr auf einen Timer von ungefähr sechs Minuten gesetzt und müsst warten, um wieder ein Spiel anfangen zu können. Dieser Timer kann noch mehr in die Höhe gehen, wenn ihr mehrere Matches hintereinander verlasst. Wenn ihr dann wieder ein Spiel abschließt, setzt sich dieser Timer wieder zurück. Auch deshalb solltet ihr beim Dodgen vorsichtig sein.

#5: Spaß am Spiel

Als letztes haben wir noch einen wichtigen Tipp von Mid-Laner Reeker für euch:

Habt Spaß am spiel und ihr werdet auch mehr gewinnen.

Reeker und sein Team befinden sich gerade in den Scrims für die EU-Masters. Der Mid-Laner betont, dass er und seine Teamkollegen auch Spaß am Spielen selbst haben und dadurch besser sind.

Vielleicht ist euch auch schon mal aufgefallen, dass eine gute Laune Hand in Hand mit guter Performance geht. Also nehmt eine Niederlage nicht so ernst und habt Spaß am Climben. Nur so könnt ihr euch und euer Spiel wirklich verbessern.

Bonus: Die perfekten Champs zum Climben

Wer jetzt wissen möchte, welche Champs beim Climben helfen, hat Glück! Wir haben Seaz, Keduii und Reeker gefragt, welcher Champion für sie der Beste ist, um in ihren jeweiligen Rollen zu Climben.

Das sind ihre Tipps:

  • Support: Bard
  • Bot-Lane: Kai’sa
  • Mid-Lane: Qiyana

Ob die BIG-Profis mit diesen Champions erfolgreich sind, könnt ihr bei den EU-Masters vom 14. April bis 3. Mai verfolgen. In dem Turnier treten 32 Teams gegeneinander an, es kommt also große Konkurrenz auf die Spieler des BIG-Clans zu. Aber der Finaltraum lebt und vielleicht springt ja sogar der Titel dabei raus.

Weitere Themen: 

Wie sieht euer Season 11 Climb aus? Schreibt es uns auf Social Media oder Discord! Gebt uns auch gerne Feedback zu unserer Website!

Bildquelle: Berlin International Gaming/ Riot Games

Jetzt teilen