Zur Übersicht
Pokémon

Pokémon Unite Gameplay-Tipps – Wie schnelles Leveln funktioniert

Im neuen MOBA von Nintendo gibt es Mittel und Wege, um Pokémon wie Glumanda, Bisasam und Co. in wenigen Minuten mit EP zu verbessern und schnell zu entwickeln.

 

In Pokémon Unite können hohe Level in weniger als drei Minuten erreicht werden. Das Aufleveln ist wichtig, um einen Kraftvorteil zu haben und Gegner zu besiegen. Wie im klassischen Multiplayer Online Battle Arena (MOBA) sind typische Farm-Elemente zu berücksichtigen.

Video: 5 Fakten über Pokémon

Direkt zu Beginn des Matches gilt es, wilde Pokémon zu besiegen, die über die Map verteilt sind. Dies ist der einfachste und schnellste Weg, um die ersten zwei bis vier Level aufzusteigen. Wer viele wilde Pokémon angreift und mit dem finalen Schlag (Last Hit) zur Strecke bringt, erhält neben der Aeos-Energie zusätzlich mehr Erfahrungspunkte (EP). Zwar bekommt der ebenfalls angreifende Teamkollege ebenfalls etwas EP, allerdings nur knapp die Hälfte von dem Spieler mit dem Last Hit.

Wilde Pokémon und Last Hits bringen mehr Erfahrung

Wichtig wird es für Teamkollegen sein, sich über den Last Hit abzusprechen. Denn Angreifer oder Allrounder wie Bisasam und Glumanda, die sich so schnell wie möglich weiterentwickeln müssen, brauchen gerade im Early Game mehr EP. Das gleiche Prinzip des Last Hits ist auch auf die Pokémon des Gegnerteams anwendbar. Sobald ein Gegner kampfunfähig gemacht wird, gibt es einen satten EP-Schub. Wer also früh seine Gegner dominieren kann, sollte aggressiv spielen, um noch mehr Erfahrung einzuheimsen.

Eine sehr gute Möglichkeit, wilde Pokémon zu farmen, gibt es auf der Standard-Map Remoat Stadium im Süden. Dort ist der Strandbereich, welcher mit wilden Ohrdochs gespickt ist. Zudem ist im südlichsten Teil die bissige Schildkröte Kamalm als Mini-Boss aktiv und gibt weitere satte EP für jeden Spieler desjenigen Teams, das ihn erledigt hat.

Tore in der Goal Zone und ein helfendes Item

Wer fleißig Punkte für sein Team in der Goal Zone erzielt, darf sich auch über ein paar weitere Erfahrungspunkte freuen. In den letzten Minuten des Spiels wird die EP für die Treffer sogar verdoppelt.

Ein sinnvolles Item ist zudem der EP-Teiler. Mit dessen Hilfe bekommt das schwächste Pokémon im Team zusätzliche Erfahrungspunkte, ohne etwas machen zu müssen. Allerdings bekommen diejenigen, die mit dem EP-Teiler ausgerüstet sind, keine zusätzlichen EP über das Besiegen von Pokémon. Also ist dieses Item vor allem für Unterstützer wie Cottomi, Pantimos und Knuddeluff geeignet. Denn diese gehen nur selten auf den Kampf, weil sie ihre Teamkollegen im Hintergrund heilen oder mit Buffs versehen.

Weitere Themen:

Wie levelt ihr am liebsten? Schreibt es uns auf Social Media oder direkt bei Discord!

Gebt uns auch gerne Feedback zu unserer Website!

Bildquelle: Nintendo

Jetzt teilen