Jetzt esports.com folgen
Zur Übersicht
Pokémon

Pokémon Unite – Die Sprinter und ihre Rolle im Spiel

Zum Release von Pokémon Unite werden drei Sprinter zur Auswahl stehen. Mit ihrer hohen Mobilität können sie für schnelle Punkte sorgen und wissen zudem, wie man austeilt.

Die Klasse der Sprinter zeichnet sich durch ihre hohen Mobilitäts- und Offensivwerte aus. Zu dieser gehören zu Beginn des Spiels nur die drei Pokémon Gengar, Fiaro und Absol. Sie eignen sich besonders für schnelle Angriffe und das erzielen von Punkten und sollten dadurch in keinem Team fehlen.

eFernsehen Folge 11: Trauern um Nintendogs

Die Mobilität ist bei allen drei Sprintern mit mindestens vier Sternen bewertet, wobei Fiaro mit fünf Sternen das flinkste Pokémon unter ihnen ist. Diese Wendigkeit rundet der Feuervogel mit seiner Fähigkeit “Fliegen” ab, welche es ihm ermöglicht, über Wände und Gegner zu fliegen.

Sein Unite-Move “Infernofeger” lässt ihn ab Level 9 außerdem blitzschnell nach vorne dashen und dabei Gegner zurückstoßen. Dadurch ist er auch zum Eindringen in die Goal Zone nützlich und hat mit 3,5 Sternen den höchsten Punkteerzielungs-Wert aller Sprinter. Sein mobiles Kit macht ihn damit zum perfekten Jungler, welcher ideal zwischen den beiden Linien agieren kann.

Neben seinen großen Stärken hat Fiaro natürlich auch erhebliche Schwächen. Seine Zähigkeit- und Unterstützungswerte sind wie bei Gengar und Absol sehr gering. Dadurch ist die Klasse der Sprinter, genau so wie die Rolle der Angreifer, anfällig für Fähigkeiten, welche bewegungsunfähig machen und halten zudem wenig aus.

Der Offensivwert von Fiaro ist mit einer Wertung von 2,5 Sternen ebenfalls nicht herausragend. Jedoch sind die anderen beiden Sprinter mit jeweils 3,5 Sternen in diesem Bereich besser aufgestellt. So kann Absol mit dem Unite-Move “Finsterklauen” eine Menge Schaden anrichten und wiederum die Gegner wegstoßen. Zudem kann das Finsternis-Pokémon mit dem Upgrade der Fähigkeit “Verfolgung” über die Karte springen oder Alternativ mit “Nachthieb” über eben diese dashen.

Gengar ist auf den ersten Leveln zunächst auf seine offensiven Fähigkeiten angewiesen. Mit diesen kann der Geist den Gegnern jedoch erheblichen Schaden zufügen, indem er sie vergiftet oder die Verteidigung schwächt. Erst ab Level 7 kann die Vorentwicklung Alpollo mit “Bürde” einen Dash zu seinem Kit hinzugefügt bekommen. Dieser ermöglicht es, sich zu einer bestimmten Stelle zu teleportieren. Spätestens mit dem Unite-Move “Schattenschocker”, welcher Gengar unsichtbar macht, gehört es zu den gefährlichsten Pokémon im Spiel.

Weitere Themen:

Mit welchem Sprinter werdet ihr eure ersten Punkte erzielen? Schreibt es uns auf Social Media oder direkt bei Discord!

Gebt uns auch gerne Feedback zu unserer Website!

Bildquelle: Pokémon Unite, Nintendo