Zur Übersicht

Perks & Equipment-Meta in Warzone Season 3 – Kein Herzschlag-Sensor und Ghost

Der Stealth-Spielstil mit Geist und Herzschlag-Sensor ist schon lange nicht mehr gut, doch viele Spieler haben sich noch nicht davon getrennt. Wir verraten euch, was die aktuelle Meta ist.

Seit dem Release von Warzone haben sich Geist und der Herzschlag-Sensor als fester Bestandteil von vielen Loadouts etabliert. Doch sowohl das Extra als auch die Taktikausrüstung haben eine Menge Nerfs kassiert und werden so kaum noch von guten Spielern mitgenommen. Obendrein sind auch andere Perks gebufft worden, sodass ihr deshalb unbedingt von der alten Meta wechseln solltet. Die Auswertung von über einer Millionen Loadouts zeigt nämlich, mit welchen Extras ihr wirklich gewinnt!

Anzeige

Video – Neben den richtigen Perks hilft euch auch krasses Aim. Diese Plays zeigen euch, wie gut manche Spieler zielen können:




Ghost und Heartbeat sind offiziell Geschichte

Das Tool WZ Ranked ist beliebt bei der Community, da man hier eine bessere Übersicht auf die Spielstatistiken hat. Vor kurzem hat das Tool jedoch auch ein Update erhalten, bei dem man nun bessere Einsicht auf die Loadouts der Spielerbase hat. Dort kann man jetzt auch nach dem Equipment filtern.

WZ Ranked Equipment Stats
Man kann die Statistiken nach den Picks, K/D und Wins sortieren. | Bildquelle: WZ Ranked

Die Statistik verrät uns hier direkt, dass Spieler mit dem Perk Ghost kein gutes Win-Verhältnis haben. So gewinnen aggressive Pusher mit den Perks Zusammenflicken (Quick Fix) und Gehärtet (Tempered) am häufigsten. Auch für den Herzschlag-Sensor schaut es nicht gut aus, obwohl knapp 40 Prozent das Ausrüstungsteil mitnehmen.

 

Diese Alternativen gibt es

Die Statistiken aus dem Tool und die Picks von Profispielern sind dabei ziemlich identisch. Doch da nicht jeder Spieler so gut ist, sollte man sich hier nicht nur auf die Werte verlassen. Zwar bleibt die Ausrüstung sehr ähnlich, doch bei den Extras gibt es drastische unterschiede.

Primäre Ausrüstung:

  • Wurfmesser
  • Semtex

Sekundäre Ausrüstung:

  • Schnappschuss-Granate
  • Stim
  • Betäubungs-Granate

Wie bereits erwähnt unterscheiden sich die Extras für das jeweilige Skill-Level. Wer eine hohe K/D hat und aggressiv spielt, sollte neben dem Stim noch folgende Perks mitnehmen:

  • Extra 1: Zusammenflicken (Quick Fix)
  • Extra 2: Gehärtet (Tempered)
  • Extra 3: Eifrig (Amped)

Passivere Spieler sollten hingegen lieber andere Perks mitnehmen. Die oben genannte Kombination ist zwar stark, um eure Gegner beim Pushen zu überraschen, kann aber auch sehr fordernd sein. Wer etwas entspannter spielt, sollte sich folgende Extras genauer anschauen:

  • Extra 1: Kaltblütig (Cold-Blooded)
  • Extra 2: Auffüllen (Restock)
  • Extra 3: Kampfspäher (Combat Scout)

 

Geheimtipp: Schnappschussgranate

Auch der Theoriecrafter JGOD hat sich die Werte von WZ Ranked angeschaut und die Vor- und Nachteile analysiert. Dabei ist ihm aufgefallen, dass die Kombination aus dem Extra Auffüllen und der Schnappschussgranate extrem stark ist.

Die taktische Granate hat dabei das höchste Win-Verhältnis und kann praktisch für Jeden die beste Wahl sein. Dabei können eure Gegner die Ausrüstung nicht kontern, da sie immer die Position anzeigt. Kombiniert man die Schnappschuss-Granate mit Auffüllen bekommt man so alle 25 Sekunden eine neue Granate, die euch praktisch Wallhack gibt. Besonders im Team kann diese Methode glänzen, da ihr bei guter Absprache quasi alle 8 Sekunden eine Schnappschuss-Granate werfen könnt.

Das volle Video von JGOD könnt ihr hier sehen:


Mehr zu Call of Duty lesen: 

Welche Perks packt ihr ein? Schreibt es uns auf FacebookTwitter oder Discord! Gebt uns hier auch gerne Feedback zu unserer Website!

Bildquelle: Activision, WZ Ranked
*Die hier aufgeführten Angebote sind mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr uns, da esports.com ohne Auswirkung auf die Höhe des Preises vom Anbieter eine kleine Provision erhält.