4. September 2020
Valorant

Update – VALORANT bringt Omen zurück

Omen ist wieder spielbar! Nach dem gestrigen Update ist der VALORANT-Agent nicht mehr fähig, während der Start-Phase, durch Wände zu gehen und ist nun auch nach seinem Teleport nicht mehr unbesiegbar.

Update vom 04.09.2020:

Omen ist Re-enabled. Riot Games konnte kurzerhand den Exploit des Agenten in den Griff kriegen und somit den Charakter wieder freigeben. Nebenbei wurden noch kleine weitere Bugs entfernt.

Hier der offizielle Tweet:

Update vom 03.09.2020:

Nach dem anfänglichen Optimismus der Entwickler hat sich nun herausgestellt, dass der Exploit, sich durch die Wände in der Kaufphase teleportieren zu können, auf allen Maps vorhanden ist.

Daher haben sie sich nun entschieden, den Agenten vorerst zu deaktivieren. Statt den Fehler wie geplant nur auf Bind beheben zu müssen, scheinen sie den Teleport von Omen fixen zu müssen. Bis das geschehen ist, bleibt Omen vorerst nicht spielbar.

Originaltext:

Kaum hat der Patch 1.07 Einzug ins Spiel erhalten, zieht Omen erneut das Momentum auf seine Seite. In einem Reddit-Thread berichten mehrere Spieler davon, dass Omen  unverwundbar wird. Das Geheimnis dahinter steckt in seiner Ultimate Teleport.

Mithilfe des Teleports aktiviert Omen allerdings einen Glitch, der ihn für den Rest des gesamten Matches unbesiegbar macht. Die Ultimate muss kurz vor dem Ende einer Runde aktiviert werden. Ist der Teleport im Zeitraum des Rundenwechsels aktiviert, wird die Fähigkeit zwar in der neuen Runde annulliert, aber der Unbesiegbarkeits-Glitch ist damit gestartet und Omen kassiert nicht einen Schadenspunkt.

Ebenfalls extrem ist der Wall-Glitch von Omen während der Buy Phase. Wie im Video zu sehen ist, steht die Agentin Jett auf der Map Bind auf einer Box und drückt sich gegen die temporäre Wand, die nur während der Buy Phase aktiv ist. Die soll Spieler davon abhalten, zu früh auf die andere Seite der Map zu gelangen.

Omen hebelt das aber komplett aus, indem er sich zu Jett auf die Box teleportiert und dank Jett durch die Barriere gedrückt wird. Dadurch kann Omen sich bereits während der Buy Round frei in der gegnerischen Hälfte bewegen und die Gegner überraschen.

Mit diesen Glitches zerstört Omen gewissermaßen das Spiel und gefährdet die Turnierszene. Ein zwischenzeitlicher Ausschluss des Agents ist denkbar. Entwickler Riot Games hat bereits erste Probleme nach dem Patch 1.07 erkannt und kündigt schnelle Anpassungen an. Bisher blieb ungenannt, ob die Probleme mit Omen ebenfalls sofort behandelt werden.

Weitere VALORANT-Themen:

Welche merkwürdigen Ereignisse habt ihr mit Omen? Schreibt es uns bei Social Media oder direkt auf Discord!

Gebt uns hier gerne Feedback zu unserer Website!

Bildquelle: Riot Games
Latest
Mehr anzeigen
Mehr anzeigen