Jetzt esports.com folgen
Zur Übersicht

Nostalgie Counter-Strike – Was machen die Pubmasters eigentlich heute?

Die erste Version von Counter-Strike erschien bereits im Jahre 2000. Mit dem Spiel wurden auch die Pubmasters geboren. Was ist aus den CS-Kultfiguren geworden?

Heutzutage gibt es in sehr vielen Videospielen kreative Köpfe, die aus dem Content, den das Spiel bietet, etwas eigenes zaubern. Ob eine Zeichnung vom neuesten LoL-Champion, ein Highlight-Video von krassen Szenen aus Call of Duty oder einfach ein lustiges Meme. Die Möglichkeiten sind hier fast unbegrenzt.

So ähnlich haben sich auch die sogenannten Pubmasters vor einiger Zeit ausgetobt. Sie sorgten für den ein oder anderen Lacher auf dem Counter-Strike-Server und hielten die besten Momente in Videoform fest. Damit begeisterten sie die Community und prägten eine Generation.

Doch wer sind die Pubmasters eigentlich und wohin hat es die Mitglieder heute verschlagen? Diesen Fragen sind wir genauer auf den Grund gegangen.

Pubmasters – Ein Stück Counter-Strike-Geschichte

Die Pubmasters waren ein Gaming-Clan, der sich vor allem auf die frühen Versionen von Counter-Strike, besonders Counter-Strike 1.5 und 1.6, spezialisierte. Die Gruppe wurde bekannt aufgrund ihrer außerordentlich lustigen Clips und Fragmovies, die sie regelmäßig auf ihren YouTube-Kanälen hochluden.

Der Name Pubmasters entstand aus dem Gedanken, sich zu den besten Spielern auf öffentlichen Server zu entwickeln, sozusagen zum „Master in Public“ zu werden. Genau dies machte sich die Gruppe zur Mission und ging den “Noobs” an den Kragen.

Hier zeigen die Pubmasters einen neuen Boost. | Bildquelle: Pubmasters Movie Youtube

Sie spielten extrem exotische Taktiken wie beispielsweise einen Rückwärts-Push, bei dem alle Spieler verkehrtherum liefen, einem Shotgun-Rush oder verschiedene Boosts. Sie nutzen vielfältige Möglichkeiten der Modifikation, welche auf Basis der Half-Life-Engine möglich waren und experimentierten auf eigenen Servern herum. Auch krasse Wallbangs und Clutches durften nicht fehlen.

Zudem traten sie in einigen Amateur-Ligen an. Am namhaftesten ist hier sicherlich die Cyberathlete Amateur League (CAL), in denen die Pubmasters mit ihrem Team für Unruhe sorgten. Hier wurde auf alten Maps wie Mill, Fire oder Strike, aber auch heute bekannten Maps wie Train, Inferno, Nuke oder Dust gegeneinander angetreten.

Da die Pubmasters ihren Fokus jedoch eher auf den Spaß, als auf zwingenden Erfolg legten, blödelten sie auch hier eher herum, anstatt Taktiken und Strategien auszuarbeiten. Sicherlich hätte man mit ausreichend Vorbereitung auch etwas erreichen können, die Jungs wollten jedoch einfach gerne „Trollen“.

All die Projekte und Formate haben die Pubmasters über die Zeit per Video festgehalten und in eigenen Movies und Montages zusammengeführt. Die Videos waren deshalb so interessant, weil die Content-Formate zu dem Zeitpunkt in dieser Form einzigartig waren und sich von der Norm absetzten. Viele Counter-Strike-Fans wurden deshalb sehr schnell auch zu Fans der Pubmasters und feierten den Content des Clans.

Die besten Clips der Pubmasters

Viele Videos der Pubmasters wurden aufgrund lizensierter Musik im Verlauf der letzten Jahre von YouTube entfernt. Einige alte Perlen haben es jedoch durch einen Re-Upload anderer Nutzer wieder auf die große Bühne geschafft. Wir blicken zurück auf die wohl besten Counter-Strike-Movies, die je kreiert wurden.

Einige Teile der Pubmasters beschäftigten sich nach ihrer Zeit in Counter-Strike 1.6 auch mit anderen Spielen. Der Arena-Shooter Quake Live aus dem Jahre 2010 war eines dieser Spiele. Hier war auch der mehrfache Quake-Weltmeister FATAL1TY mit von der Partie und unterstützte die Pubmasters bei ihren Movies.

Was machen die Pubmasters heute?

Die Pubmasters haben sich in den letzten Jahren ein wenig aus den Augen verloren und es bildeten sich verschiedene Lager. Die einen haben Counter-Strike und die Gaming-Welt komplett hinter sich gelassen während andere in neuen Videospielen ihre Heimat gefunden haben.

Techwarrior, einer der Mitglieder von Pubmasters und Hauptproduzent der bekannten Counter-Strike-Videos, meldete sich vor einigen Jahren via Reddit bei der Community und stellte sich für ein AMA (Ask Me Anything) zur Verfügung. Hier ging er auf Fragen zu Vergangenheit und Zukunft des Counter-Strike-Clans ein.

Nach seiner Zeit bei den Pubmasters hat Techwarrior weiter an eigenen Videos gearbeitet. Hier setzte er den Fokus auf Counter-Strike: Global Offensive. Auf seinem eigenen Kanal lud er zwischen 2013 und 2017 neue Montages und einige kurze Clips hoch. Seitdem hört man jedoch auch von ihm nichts mehr.

Die glorreichen Zeiten von Counter-Strike 1.6 sind beendet und das Leben der Mitglieder hat sich in sehr unterschiedliche Richtungen weiterentwickelt. Sicherlich etwas traurig schrieb Techwarrior auf Reddit: „Alle sind mittlerweile erwachsen geworden.“

Ein bekanntes Mitglied der Pubmasters, namens SQU1RRELLY, ist heute immer noch auf YouTube unterwegs. Auf seinem Kanal “SQU1RRELLY TF2” produziert er regelmäßig Content zu Valves Shooter Team Fortress 2. Hier lädt er Videos zum Thema Trading oder anstehenden Spiel-Updates hoch.

Einige Teile der ehemaligen Community sind also immer noch aktiv, nur an anderer Stelle. Dass wir in Zukunft noch einmal eine Zusammenführung der ehemaligen Counter-Strike-Gruppe erleben, scheint jedoch leider relativ ausgeschlossen.

Weitere Counter-Strike-Themen:

Kennt ihr die Pubmasters noch? Schreibt uns eure Meinung bei Social Media oder direkt auf Discord!

Gebt uns hier gerne Feedback zu unserer Website!

Bildquelle: Pubmasters Movie YouTube