Six Invitational 2019: Evil Geniuses geht auf Titeljagd

Wie viele andere vertrauenswürdige Websites verwendet eSports.com Browser-Cookies. Cookies helfen Ihnen, sich sicher in Ihrem eSport.com Konto anzumelden. Sie helfen uns, besser zu verstehen, welche Inhalte für Sie relevant sind, und bieten Inhalte, die auf Ihre individuellen Anforderungen zugeschnitten sind, und eine zuverlässig funktionierende Website - so, wie Sie es von uns erwarten. Bitte deaktiviere für ein besseres Nutzungserlebnis deinen Adblocker und sämtliche Browsererweiterungen, die Werbeanzeigen ausblenden.

Zustimmen Nicht Zustimmen Datenschutz
background image

Rainbow Six Siege: Wer kann Rekordmeister G2 Esports stoppen?

Das prestigeträchtigste Rainbow Six: Siege-Turnier des Jahres steht in den Startlöchern: Vom 11. bis zum 17. Februar treten die 16 besten Mannschaften der Welt beim Six Invitational im kanadischen Montreal an. Es geht um ein Preisgeld von mindestens einer Million US-Dollar. Dabei stellt sich die große Frage, ob G2 Esports seinen Titel verteidigen kann oder jemand anders den Thron besteigt.

G2 Esports ist bisdato das erfolgreichste R6 Siege-Team aller Zeiten. Das Lineup gewann im Jahr 2018 sämtliche Turniere, ohne dass auch nur ein Gegner ihm gefährlich werden konnte. Nun gilt es für G2 Esports seinen Titel zu verteidigen und den eigenen Ansprüchen gerecht zu werden - einfach wird das allerdings nicht. Das Team belegt in der höchsten europäischen Liga momentan nur den fünften von acht Plätzen und befindet sich somit in einem Formtief. 

Evil Geniuses geht auf Titeljagd

Das Formtief von G2 Esports kommt vor allem der nordamerikanischen Konkurrenz von Evil Geniuses gelegen. Das Team rund um Kapitän Troy "Canadian" Jaroslawski musste sich in der Vergangenheit immer mit dem zweiten Platz bei internationalen Turnieren zufriedengeben. Nun hat die Mannschaft endlich die Chance, ihren Trophäenschrank zu füllen. Auch das russische Team Empire hat den Titel im Visier: Bisher ist die Mannschaft in der höchsten europäischen Liga ungeschlagen und gilt daher als einer der großen Geheimfavoriten. Bei ihnen stellt sich die Frage, ob sie die dominante Online-Leistung auch offline abrufen können.

Das Turnier beginnt am Montag, den 11.02.2019 um 16:10 Uhr CET mit der Gruppenphase. Am 15. Februar geht es für die besten acht Teams in die Playoffs, bevor das Finale am 17. Februar um 20:30 Uhr CET steigt.

Bildquelle: ESL