mousesports demütigen Natus Vincere bei den ESL Pro League Finals

Wie viele andere vertrauenswürdige Websites verwendet eSports.com Browser-Cookies. Cookies helfen Ihnen, sich sicher in Ihrem eSport.com Konto anzumelden. Sie helfen uns, besser zu verstehen, welche Inhalte für Sie relevant sind, und bieten Inhalte, die auf Ihre individuellen Anforderungen zugeschnitten sind, und eine zuverlässig funktionierende Website - so, wie Sie es von uns erwarten. Bitte deaktiviere für ein besseres Nutzungserlebnis deinen Adblocker und sämtliche Browsererweiterungen, die Werbeanzeigen ausblenden.

Zustimmen Nicht Zustimmen Datenschutz
background image

mousesports demütigen Natus Vincere bei den ESL Pro League Finals

Von Kiril Stoilov CS:GO 05 Dez 2018

Natus Vincere müssen von nun an mit dem unteren Bracket bei den ESL Pro League Season 8 Finals hinnehmen, nachdem sie in Gruppe B eine krachende Niederlage gegen mousesports hinnehmen mussten.

Das Team aus der CIS Region ging als ein Favorit ins Turnier, zeigten sich bisher aber eher von ihrer schlechten Seite. Nachdem sie bereits gestern mit ORDER ihre Probleme hatten, erwarteten alle, dass sie gegen einen besseren Gegner etwas mehr Fahrt aufnehmen würden, aber dies war nicht der Fall.

Von mouz kann hier vom genauen Gegenteil sprechen. Das internationale Team spielt gerne mal ein schlechtes Turnier und war seit der Wiederverpflichtung von Martin “STYKO” Styk, vor ein paar Monaten, eher inkonsistent. Im bisherigen Turnierverlauf zeigte sich mouz jedoch von seiner Schokoladenseite und spielte in Odense beeindruckend auf. Nach dem hohen Sieg gegen Ghost, bekamen dies nun auch Natus Vincere zu spüren. Dies macht das sich anbahnende Aufeinandertreffen mit mibr im Viertelfinale umso spannender.

Na`Vi brachten sich schon mit ihrem Veto auf die Verliererstraße und ließen zu, dass mousesports sich die besten Maps herauspicken konnte – Nuke und Train waren die Schlachtfelder. Aber dennoch erwartete niemand, dass die Dinge so schlecht für Oleksandr “s1mple” Kostyliev und Co. laufen würden. Einem 16-6 auf Nuke, höchstwahrscheinlich dem geschuldet, dass mouz als Terroristen starteten, folgte ein 16-4 auf Train, dessen erste Hälft, quasi als Sahnehäubchen, mit 14-1 endete.

Die einzigen guten Nachrichten für das CIS-Team sind, dass sie noch nicht aus dem Turnier sind. Morgen muss Natus Vincere dann Sharks schlagen, um sich wieder ein wenig freizuschwimmen. Ein weiterer Sieg würde dann einen Platz in den Playoffs bedeuten.

In der Zwischenzeit sind G2, durch einen 2-1 Sieg über HellRaisers im Finale des unteren Brackets in Gruppe A angekommen. Die Franzosen spielen ihr letztes Turnier mit Kévin “Ex6TenZ” Droolans und Edouard “SmithZz” Dubourdeaux im Startroster und geben alles, um sich in einem Hoch zu verabschieden. Der Traum würde weitergehen, wenn sie morgen Renegades schlagen. Dies würde dann einen Platz in den Playoffs und einen würdigen Abschied für die beiden Veteranen bedeuten.

Morgen geht es ab 12 Uhr MEZ bei den ESL Pro League Season 8 Finals mit Natus Vincere – Sharks und Ghost – NRG weiter.