Astralis und Liquid Favoriten bei ESL Pro League Finals

Wie viele andere vertrauenswürdige Websites verwendet eSports.com Browser-Cookies. Cookies helfen Ihnen, sich sicher in Ihrem eSport.com Konto anzumelden. Sie helfen uns, besser zu verstehen, welche Inhalte für Sie relevant sind, und bieten Inhalte, die auf Ihre individuellen Anforderungen zugeschnitten sind, und eine zuverlässig funktionierende Website - so, wie Sie es von uns erwarten. Bitte deaktiviere für ein besseres Nutzungserlebnis deinen Adblocker und sämtliche Browsererweiterungen, die Werbeanzeigen ausblenden.

Ok Cookie Bestimmungen
background image

ESL Pro League Finals: Die Rückkehr der CS:GO-Könige

Von Sven Noack CS:GO 18 Jun 2019

Wer gewinnt die weltweit wichtigste Liga in Counter-Strike: Global Offensive? Diese Frage wird in dieser Woche bei den ESL Pro League Finals beantwortet. Neben Favoriten wie Astralis und Team Liquid könnte mousesports in Montpellier eine gute Rolle spielen.

Am heutigen Dienstag, 18. Juni 2019, beginnen die Finals der ESL Pro League Season 9. Insgesamt 16 qualifizierte Teams starten im Spitzenevent im französischen Montpellier. Der Gewinner der CS:GO-Königsklasse staubt ein Preisgeld in Höhe von 250.000 US-Dollar ab.

Astralis gegen den Rest der Welt

Mit Astralis kehrt der Pro-League-König der vergangenen zwei Spielzeiten zurück. Das dänische Topteam gehört auch diesmal zu den Favoriten. Im Auftaktspiel in der Gruppe A hat es das Lineup um Nicolai "dev1ce" Reedtz mit dem zuletzt formschwachen Ex-Champion Cloud9 zu tun. Gewinnt der dreifache Major-Sieger aus Dänemark dieses Match, muss nur noch ein weiteres gewonnen werden, um direkt in die Playoffs einzuziehen.

Team Liquid im Kampf um den Titel

Schlagkräftige Konkurrenz haben die Skandinavier aber vor allem mit Team Liquid. Die US-Amerikaner zogen in den vergangenen zwei Ausgaben der ESL Pro League in das Finale ein. Nun soll es für TL nach ganz oben gehen. Das Lineup um Jake "Stewie2K" Yip gewann im Mai die IEM Sydney sowie die DreamHack Masters Dallas und löste das inaktive Astralis somit als Weltranglistenerster ab. In der Gruppe B wartet mit North ein erster Gradmesser für die US-Amerikaner.

Auf der anderen Seite wird es klare Außenseiter geben. Die Brasilianer von DETONA Gaming haben sich aufgrund ihrer vergleichsweise einfachen Gruppe erstmals für ein bedeutsames LAN-Event qualifiziert. DETONA muss gegen die Dänen von Heroic antreten, die vor den Finals überraschend das Topteam Natus Vincere ausgeschaltet hatten. Ebenso wird das chinesische Team TYLOO gegen den wiedererstarkten FaZe Clan große Probleme bekommen.

mousesports zählt zu den Geheimfavoriten

Für das neue Lineup der deutschen Organisation mousesports werden die Finals der ESL Pro League der erste große Prüfstein werden. Das Team um Finn "karrigan" Andersen qualifizierte sich als Gruppenerster der Runde 1 direkt für die Endrunde in Montpellier und gewann zusätzlich die DreamHack Open Tours. Leicht wird der Weg in die Playoffs der EPL allerdings nicht. Denn gleich im Erstrundenmatch der Gruppe B geht es gegen die brasilianischen Stars von MIBR.

Heißer Kampf um die Playoffs

Am Dienstag ab 12 Uhr starten die ESL Pro League Finals in zwei Double-Elimination-Gruppen mit jeweils acht Teams. Die Finalisten der Upper Brackets sowie der Gewinner des Lower Brackets ziehen in die Playoffs ein. Der Gruppensieger kann sogar das Viertelfinale überspringen und ist direkt für das Halbfinale gesetzt.

Übertragen werden die ESL Pro League Finals auf den Livestreams der ESL, sowie am Sonntag ab 15:45 Uhr live auf ProSieben FUN. 

Die Auftaktspiele der ESL Pro League Finals (Dienstag, 18. Juni 2019)

Gruppe A

G2 Esports (Europa) vs. Grayhound Gaming (Ozeanien)

Fnatic (Europa) vs. NRG Esports (Amerika)

Astralis (Europa) vs. Cloud9 (Amerika)

DETONA Gaming (Amerika) vs. Heroic (Europa)

 

Gruppe B

FaZe Clan (Europa) vs. TYLOO (Asien)

North (Europa) vs. Team Liquid (Amerika)

Mousesports (Europa) vs. MIBR (Amerika)

HellRaisers (Europa) vs. Luminosity Gaming (Amerika)

 

Bildquelle: ESL