Jetzt esports.com folgen
Zur Übersicht
Warzone

Nächste Offenbarung – Warzone-Profi zeigt, wie broken der Aim Assist ist

Content Creator Recrent zeigt die volle Auswirkung des Aim Assists in Call of Duty: Warzone. Was für diesen Vorteil mit dem Controller notwendig ist, wird schnell sichtbar.

Der Aim Assist sorgt in Call of Duty: Warzone seit einigen Wochen für Diskussionen. Obwohl die Zielhilfe den Nachteil von Controller-Spielern im Vergleich zu Maus-Tastatur-Anwendern ausgleichen soll, scheint eine bekannter werdende Methode den Wettbewerb zu verzerren.

Video: Warzone Cheaterfails #1

Dieses Video ist ab 18 Jahren freigegeben.

Youtuber “JustLawlyTTV” hat vor einer Woche auf Youtube einen Videoclip veröffentlicht, der den russischen Top-Streamer Dmitry “Recrent” Osintsev mit der Ausführung des Aim Assists zeigt. Recrent gehört zu den besten Warzone-Spielern und streamt regelmäßig für die Organisation Natus Vincere.

“Nichts passiert”, sagte Recrent zunächst zum ausbleibenden Aim Assist am Controller. Doch eine Tasteneingabe macht den entscheidenden Unterschied. “Wenn ich den Strafe-Knopf drücke, dann…”, fügte der Streamer hinzu, wodurch sich die Waffe automatisch auf das Zielobjekt konzentrierte und diesem bei jeder Bewegung automatisch folgte. “Schaut euch diesen Mist an”, reagierte Recrent völlig überrascht.

Die Reaktionsschnelligkeit und Präzision des Aim Assists in diesem Video ist beachtlich. Damit beweist Recrent als weitere Warzone-Persönlichkeit, wie stark die Auswirkung von Controllern in dem Battle Royale ist. Bereits vor zwei Wochen hat der bekannte Youtuber JGOD gezeigt, wie sich der Aim Assist auf das Gameplay auswirken kann.

Weitere Themen:

Wie ist eure Meinung zum Aim Assist in Warzone? Schreibt es uns auf Social Media oder Discord!
Gebt uns auch gerne Feedback zu unserer Website!

Bildquelle: Activision