Jetzt esports.com folgen
Zur Übersicht

Nach LEC-Spot-Verkauf: Schalke 04 weiterhin in FIFA und LoL vertreten

Gute Nachrichten für Fans des Schalke 04 Esports: Der Verein spielt weiterhin mit einem Nachwuchsteam in der Prime League.

Nachdem Schalke 04 Esports den Startplatz in der europäischen League-of-Legends-Liga LEC verkauft hat, war lange Zeit nicht klar, was mit dem Nachwuchsteam in der deutschen Prime League passiert. Nun aber können Fans aufatmen: Sowohl das Prime-League-Team als auch drei Spieler für die Disziplin FIFA wird der Verein behalten.

Video: 5 Fakten über Schalke 04 Esports

Neben der Teilnahme an E-Sport-Turnieren soll auch die „Umsetzung sozialer Projekte insbesondere im Ruhrgebiet“ in den Fokus rücken, lässt Schalke wissen. Auch möchte man die Verbindung zwischen dem Team und der Community weiter stärken und gemeinsame Events planen. Auch auf Themen wie Diversität und gesundheitliche Aspekte des Gamings möchten die Königsblauen weiterhin Aufmerksamkeit lenken. Neben dem LoL-Team sind auch die drei Spieler der Fußball-Simulation FIFA weiterhin ein Esport-Aushängeschild bei Schalke.

„Wir freuen uns, Teil der League-of-Legends-Community zu bleiben und spielen weiterhin mit großen Ambitionen in der Prime League“, erklärt Peter Knäbel, Vorstand Sport und Kommunikation bei Schalke. „Wir wollen erneut um die deutsche Meisterschaft kämpfen und auch bei den EU-Masters ein Wörtchen mitreden.“

Weitere Themen:

Was sagt ihr dazu, dass Schalke nicht ganz aus dem Esport verschwindet? Schreibt es uns auf FacebookTwitter oder Discord.

Gebt uns auch gerne Feedback zu unserer Website!

Bildquelle: Riot Games / Michal Konkol