Zur Übersicht
Gambit

Nach dem Sieg der IEM Katowice – Der Aufstieg von Gambit Esports

Gambit Esports krönte sich zum Champion der IEM Katowice, einem der wichtigsten Turniere der gesamten CS:GO-Szene. Das ist die Geschichte des Teams.

Hinter Gambit steckt eine längere Historie, als viele CS-Fans vermuten würden. Der Sieg bei der IEM Katowice war für Gambit nämlich nicht der erste große Sieg in Counter-Strike. Zeit, um in die Geschichte von Gambit einzutauchen und sich anzuschauen, wie alles begann.

Es war einmal ein Team..

Die Organisation startete im Januar 2013 mit einem League of Legends-Roster. Damals übernahm sie das Moscow Five-Team und machte damit ihre ersten Schritte in der Esport-Szene. Erst drei Jahre später holten sie sich auch ein CS:GO-Team mit ins Boot.

Gambit erstand damals ein Roster, das hauptsächlich aus früheren HellRaisers-Spielern bestand. Damit starteten sie mit einer sehr ordentlichen Performance bei der Weltmeisterschaft MLG Columbus 2016, wo sie auf dem 9.-12. Platz beim Hauptevent landeten. In der Qualifikation hatten sie sich gegen Teams wie Renegades und Cloud 9 durchsetzen können.

Neue Spieler brachten frischen Wind

Im Laufe des Jahres änderte sich das Lineup dann ein wenig mit der Trennung von Jan “wayLander” Rahkonen. Auch Dmitry “hooch” Bogdanov hatte nur eine kurze Laufbahn bei Gambit, er wurde nach einem halben Jahr wieder entlassen. Die zwei Spieler, die die leeren Plätze einnahmen, waren Danylo “Zeus” Teslenko und Abay “Hobbit” Khassenov.

Hobbit ist bis heute einer der wichtigsten Spieler des Teams. Mit diesen Spielern im Repertoire konnte Gambit schnell beeindrucken und die Acer Predator Masters 3 gewinnen, wo sie im Best of five-Finale in nur drei Maps gegen Team Kinguin gewannen.

Doch damit nicht genug: Nur acht Monate später gewannen sie als erstes Team aus Osteuropa das CS:GO-Major im Juli 2017. Dort setzten sie sich 2-1 gegen die Südamerikaner von Immortals durch. Einer der besten Spieler im Team war Rustem “mou” Telepov, auf den sich sein Team im kompletten Turnier verlassen konnte.

Wir wollen jedoch anmerken, dass das ganze Team eine unglaubliche Leistung ablieferte. Nur Zeus und Mikhail “Dosia” Stolyarov standen ab und zu in der Kritik, hinterherzuhängen. Zeus und Coach Mykhailo “kane” Blagin verließen die Organisation jedoch wenig später, was niemand zuvor ahnte.

Ein vorzeitiger Leistungabbruch

Die Entscheidung das Team zu verlassen traf Zeus, weil Gambit seinen Coach kicken wollte. Somit war auch er raus und die beiden fanden nur einen Monat später ein Zuhause bei Natus Vincere. Zu diesem Zeitpunkt ließ auch die Leistung von Gambit nach. Keine der Performances reichte an die aus 2017 heran.

Mehr lesen:

Die Organisation nahm an Turnieren teil, doch das Team war zerstreut. Spieler und Coaches kamen und gingen schneller, als für das Roster gut war. Erst vier Jahre später konnten sie sich wieder an die Spitze der CS:GO-Szene kämpfen. Mitte 2020 wurden die Ergebnisse langsam wieder besser.

2020 und danach

Seit diesem Zeitpunkt ging es langsam aufwärts. Um den plötzlichen Aufstieg zu verstehen, ist allerdings etwas Hintergrundwissen zum aktuellen Roster vonnöten. Eigentlich war es das Team der Gambit Youngsters, also das Nachwuchsteam der Organisation, die ordentliche Fortschritte erzielen konnten. Sie schafften es, für 12 Wochen am Stück unter den 30 besten Teams der Welt zu landen.

Daher beförderte Gambit das Team kurzerhand am 5. Oktober 2020 zum Hauptroster in CS:GO. Das war auch eindeutig die richtige Entscheidung – schon am 20. November stieß das Team in die Top 16 vor. Mittlerweile besetzt das Team Platz vier der Besten der Welt.

Diese Platzierung ist das direkte Resultat aus ihrem Sieg der IEM Katowice 2021. Von einem solchen Titel träumten viele der jungen Spieler noch wenige Monate zuvor, entsprechend groß war auch die Überraschung. Es erforderte viel Talent und Fleiß, doch mit Spielern wie Hobbit und Dmitry “sh1ro” Sokolov, die ihr bestes Counter-Strike jemals zeigten, war es die logische Konsequenz.

So geht also die Geschichte von Gambit Esports bis heute. Während sie sich teilweise durch turbulente Phasen kämpfen mussten, konnte sich das Team stabilisieren und Großes erreichen. Wir sind gespannt, was die Zukunft für die Spieler bereithält.

Denkt ihr, Gambit wird auch in Zukunft viel gewinnen? Schreibt es uns auf Social Media oder Discord!
Gebt uns auch gerne Feedback zu unserer Website!

Bildquelle: Gambit Esports

Jetzt teilen