Jetzt esports.com folgen
Zur Übersicht

MontanaBlack kassiert permanente Sperre für PlayStation-Account

Keine Online-Matches mehr auf der PlayStation für MontanaBlack? Der PSN-Account wurde nun endgültig gesperrt.

Die Saga um den PlayStation-Network-Account von Marcel “MontanaBlack” Eris geht weiter und scheint den tragischen Höhepunkt erreicht zu haben: Sein Konto wurde permanent gesperrt, wie er am Freitag auf Twitter bekanntgegeben hat. Der Streamer kämpft allerdings um ein Happy End in der Story.

Bei der Sperre scheint es sich um einen Fehler zu handeln. Gehen wir zum Anfang der Geschichte zurück: Ende Juli dieses Jahres wurde sein Konto für 30 Tage gebannt, da seine Profilbeschreibung angeblich gegen die Regeln verstieß. Monte erhielt von Sony laut eigener Aussage keine vernünftige Antwort auf die Frage, was genau in seiner Beschreibung problematisch war.

Video: Top10 – Die besten Clips von MontanaBlack

 

Am 29. Augst endete die Sperre nach Ablauf der 30 Tage, nur um plötzlich am 31. August um 60 Tage verlängert zu werden. Als er sich daraufhin an den Kundensupport wendete, wurde dies mit einem Systemfehler erklärt und die Sperre wurde aufgehoben.

Umso verwirrender die Folge, dass das Konto nun permanent gesperrt wurde. MontanaBlack stellte auf Twitter PlayStation die Frage, ob “da jemand einen Clown zum Frühstück gegessen” hätte.

Wie es mit dem Konto weitergeht und ob der Bann tatsächlich am Verzehr einer kostümierten Person lag, wird sich wohl demnächst zeigen.

Mehr lesen:

Was sagt ihr zu Montes Kontosperre? Schreibt es uns auf Social Media oder DiscordGebt uns auch gerne Feedback zu unserer Website.

Bildquelle: Sony, MontanaBlack