Zur Übersicht
Cloud9 G2 Esports Mixwell Riot Games

Mixwell lässt CS:GO hinter sich und wird VALORANT-Profi

Der CS:GO-Profi Oscar “mixwell” Cañellas beendet seine Counter-Strike-Karriere und versucht sich stattdessen in VALORANT. Er wird für G2 Esports antreten, bei denen er schon 2018 einen kurzen Auftritt hatte.

Dass der Spanier Mixwell nicht als CS:GO-Profi zurückkehrt, dürfte nicht viele überraschen. Schon seit November letzten Jahres war er in keinem aktiven Counter-Strike: Global Offensive Line-Up mehr vertreten.

Anzeige

Nachdem Damian “daps” Steele, Timothy “Autimatic” Ta und Kenneth “koosta” Suen Cloud9 in Richtung des neuen Gen.G-Teams verließen, blieb Mixwell ohne Team zurück. In der Vergangenheit spielte der Spanier bereits für Teams wie OpTic Gaming und G2 Esports.

Auf Twitter erzählt Mixwell, was CS:GO für ihn bedeutet und dankt seinen ehemaligen Teamkameraden und Organisationen:

“Es war mir eine Ehre und ein Privileg, in CS:GO antreten zu dürfen. Danke für all die guten und schlechten Momente, die ich niemals vergessen werde und mich zu dem gemacht haben, der ich heute bin. Ich will jedem in der Szene dafür danken, dass ihr euch um mich sorgt und eure Hilfe bedeutet mir viel.”

Mit dem Beitritt von Mixwell kündigt G2 Esports auch die Gründung ihres VALORANT-Teams an. Damit treten sie an die Seite anderer Organisationen wie 100 Thieves und T1, die ebenfalls Roster für Riots neuen Shooter aufgebaut haben.

In einem Statement äußert sich G2-CEO Carlos “Ocelote” Rodriguez zum Eintritt in den VALORANT-Esport: “VALORANT ist ein aufregendes Spiel dass ich gerne spiele und mir ansehe. G2 wird ein Team haben, dass Weltmeisterschaften gewinnt und das alles startet mit Mixwell. Viele Top-Organisationen haben um ihn gekämpft und es freut uns sehr, dass er uns das Vertrauen schenkt, ein Killer-LineUp mit ihm zusammen aufbauen zu können.”

Was denkt ihr über Mixwells Entscheidung? Sagt uns eure Meinung auf Facebook, Twitter oder direkt bei Discord!

Gebt uns auch gerne Feedback zu unserer Website.

Bildquelle: Movistar Esports
*Die hier aufgeführten Angebote sind mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr uns, da esports.com ohne Auswirkung auf die Höhe des Preises vom Anbieter eine kleine Provision erhält.