12. Februar 2019
Apex Legends

Mit diesen Tipps und Tricks wirst du zur Apex-Legende

Apex Legends ist der neue Stern am Battle-Royale-Himmel. Das Spiel zieht bereits eine Woche nach Release 25 Millionen Gamer in seinen Bann. eSports.com zeigt euch, wie ihr in dem neuen Shooter von Electronic Arts und Respawn Entertainment zum Champion werdet.

Diese Legenden machen euch zum Champion

Anders als in anderen Battle-Royale-Spielen wie Fortnite und PUBG gibt es in Apex Legends unterschiedliche Charaktere mit verschiedenen Fähigkeiten. Jede Legende hat dabei eine passive und zwei aktive Fähigkeiten, die den Unterschied im Kampf machen können.

Vor jeder Runde hat der aus drei Spielern bestehende Squad die Möglichkeit, eine von unzähligen Team-Kombinationen zu wählen. Die taktische Raffinesse beginnt also schon vor dem Drop. 

Die Legende Lifeline ist zurzeit in guten Kombinationen häufig zu finden. Sie ist sowohl innerhalb als auch außerhalb des Kampfes stark. So hat sie zum Beispiel die Möglichkeit, ausgeknockte Mitspieler unter dem Schutz eines Schildes wiederzubeleben: eine Fähigkeit, die besonders im Kampf auf offener Fläche ihre Vorteile bietet.

Des Weiteren kann Lifeline alle 60 Sekunden eine Drohne platzieren, die alle Spieler im Umkreis heilt. Dies ist besonders nach einem Kampf nützlich, da so keine Medikits oder Spritzen verwendet werden müssen. Diese können dadurch für den Ernstfall aufgespart werden.

Die ultimative Fähigkeit von Lifeline ist das Carepaket. Darin befinden sich drei Items, die in den meisten Fällen sehr nützlich sein können. Aber Vorsicht: Gegner sehen, wenn ein Carepaket ankommt und können so erkennen, wo ihr euch befindet.

Mit welchen Legenden Lifeline kombiniert werden sollte, ist von eurem Spielstil abhängig. Mit Bangalore könnt ihr aber wenig falsch machen. Ihre Fähigkeiten können sowohl bei einem aggressiven als auch bei einem passiven Spielstil von großem Vorteil sein. Der Artillerieschlag zwingt Gegner zum Positionswechsel und kann auch zur Verteidigung eingesetzt werden. Darüber hinaus verfügt Bangalore über Rauchgranaten, die Sichtschutz gegenüber Feinden bieten.

Für einen defensiven Spielstil ist Gibraltar zu empfehlen. Besonders im Häuser- oder Stellungskampf ist seine Schutzkuppel besonders vorteilhaft. Seine ultimative Fähigkeit Bombardement ähnelt dem Artillerieschlag von Bangalore: Sie verursacht Schaden und verlangsamt darüber hinaus noch die Gegner.

Bevorzugt ihr eher einen aggressiven Spielstil, sind Wraith und Bloodhound eure Wahl. Während Bloodhound Gegner aufspüren kann, ist Wraith schnell und wendig und kann mit ihrem Portal eine schnelle Transportmöglichkeit für das eigene Team stellen.

Die richtige Ausrüstung macht den Unterschied

Wie in jedem Battle Royale stellt das Looten einen essenziellen Part des Spiels dar. Der Spieler landet ohne Ausrüstung auf der Karte und muss sich sein Equipment zusammensuchen. Zu den wichtigsten Bestandteilen der Ausrüstung gehören Körper- und Kopfpanzerung. Diese existieren in unterschiedlicher Stärke und können am Ende über Sieg oder Niederlage im Kampf entscheiden.

Es ist darüber hinaus wichtig, immer genug Schild- und Lebensregeneration dabei zu haben. Außerdem sollte einem auch die Munition nicht ausgehen. Bei Schnellfeuergewehren sind 300-400 Schuss durchaus notwendig, wenn man häufig Kämpfe sucht.

Gegenstände, die häufig vernachlässigt werden und dennoch sehr wichtig sind, sind die Waffenverbesserungen: Magazinerweiterungen, Schäfte und Läufe verstärken eure Waffen erheblich. Weniger Rückstoß, ein größeres Magazin und ein besseres Visier machen im Kampf oftmals den Unterschied. 

Mit Teamplay zum Erfolg

Wie schon die Wichtigkeit der Team-Kombination der Legenden zeigt, ist das Teamplay im Spiel essenziell. Auch wenn man durch die Zip-Lines schnell zu seinen Mitspielern aufschließen kann, ist es wichtig, als Gruppe zu agieren. Auf engem Raum können Kombinationen aus verschiedenen Fähigkeiten besser eingesetzt werden. Zudem funktioniert auch das Wiederbeleben besser, wenn sich der Spieler in der Nähe seiner Kollegen befindet.

Die Kommunikation im Spiel sollte ebenfalls nicht außer Acht gelassen werden. Mit einem ausgefeilten Ping-System kann ein Spieler seinen Mitstreitern die Positionen von Gegenständen, Gegnern oder den nächsten Wegpunkten mitteilen. 

Das Thema Teamplay zieht sich wie ein roter Faden durch das gesamte Spiel: beginnend bei der Auswahl der Legenden über die Aufteilung der Ausrüstung bis hin zur Kommunikation.

Bildquelle: Electronic Arts

Latest
Mehr anzeigen
Mehr anzeigen