Jetzt esports.com folgen
Zur Übersicht

LoL Patch Notes 11.11- Mehr Unabhängigkeit für Champions wie Senna

Die offiziellen Patch Notes 11.11 in League of Legends sind live. Champions wie Master Yi und Senna sollen weniger an ein bestimmtes Item gebunden sein, während einige Champions im Jungle einen Nerf erhalten.

Patch 11.11 in League of Legends ist live und bringt Nerfs für acht Champions, während neun weitere einen Buff erhalten. Neben weiteren Anpassungen an Senna und Master Yi stehen auch Tank-Items im Fokus. Die Änderungen hat Entwickler Riot Games am Dienstagabend bekanntgegeben.

 

Nerfs für Elise, Lee Sin und Morgana Jungle

Vor allem die Jungler bekommen in dem Patch 11.11 ihr Fett weg. Um zu schnelle Camp Clears zu verhindern, ist von Champions wie Morgana und Rumble der Schaden auf Monster reduziert worden. Lee Sinn muss etwas länger auf seine E-Fähigkeit warten.

Elise: Schadensskalierung des Trefferschadens in der Spinnengestalt von 30 auf 20 Prozent verringert

Lee Sin: Abklingzeit der E-Fähigkeit von 8 auf 9 Sekunden erhöht

Morgana (Jungle): Schaden bei W gegen nicht-epische Monster von 185 auf 155 Prozent verringert

Rumble: Obergrenze für Trefferschaden der Passive gegen Monster von 120 auf 80 herabgesetzt

Leona: Grundschaden von W um jeweils 15 Punkte pro Stufe verringert

Master Yi: Schadenskalierung von Q auf 90 Prozent verringert; Grundschaden auf E um je 10 Punkte reduziert

Qiyana: Zusätzliches Lauftempo von W um jeweils 2 Prozent verringert

Shaco: Schadensskalierung von W leicht verringert.; Schadensskalierung mit Fähigkeitsstärke von E um 5 Prozent verringert

Urgot: Modifizierte Schadensskalierung von W auf höheren Rängen um bis zu 2 Prozent verringert

Video: Johnny zu Gast beim klassischen eFernsehen

Buffs für Senna, Ezrael und Ryze

Während sich der zuletzt arg gebeutelte Champ Ryze über mehr Health freut, kann Azir die Q-Fähigkeit effizienter und kostengünstiger einsetzen.

Azir: Kosten der Q-Fähigkeit verringert von 70 auf 55 Mana

Ezreal: Steigerung des Grundwerts für Lebensregeneration von 0,55 auf 0,65 und Rüstung von 22 auf 24 erhöht

Ryze: Grundwert für Lebenssteigerung von 98 auf 110 erhöht

Graves: Grundwert für Angriffsschadensteigerung von 3 auf 4 erhöht

Hecarim: Zusätzliche Angriffsschadenskalierung auf Q von 70 auf 75 Prozent erhöht;  Schadensskalierung auf E um mindestens 5 Prozent erhöht (55 Prozent zusätzlicher Angriffsschaden mindestens, 110 Prozent bei maximalem Schaden)

Nautilus (Jungle): E verursacht um 150 Prozent erhöhten Schaden gegen Monster.

Seraphine: Grundwert bei W für Schild und für Verbündeten-Schild wird pro Stufe erhöht

Singed: Abklingzeit von E skaliert von 10 Sekunden auf bis zu 8 Sekunden

Teemo: Abklingzeit von W von 17 auf 14 Sekunden verringert

Senna: Zusätzliche Angriffsreichweite der Passive von 25 auf 20 verringert;

Tödliche Heilung (neu): Q mit 160 % Tödlichkeitsfaktor

E bringt mehr Lauftempo von 1 Prozent pro 20 Fähigkeitsstärke;

Schadensskalierung von R um 20 Prozent erhöht

Neue Bestimmungen für Senna und Master Yi

Senna wird neue Möglichkeiten finden, weil der Frostfire Gauntlet entsprechend abgeschwächt wurde. Gleiches gilt für Master Yi, dessen Angriffswerte verändert werden, um nicht immer automatisch das Duskblade of Draktharr zu wählen.

“Wir möchten nicht, dass sich ein Champion an einen bestimmten Gegenstand gebunden fühlt oder eine Spielweise fördern, die sich untypisch für seinen Charakter anfühlt”, schreibt Riot Games zum Patch 11.11 und fügt hinzu, “Daher sollen diese Änderungen mehr mythische Optionen für sie bieten und gleichzeitig ihre Identitäten und Spielweisen unterstreichen.”

Des Weiteren erhält die Bramble Vest einen Nerf, weil diese sehr häufig eingesetzt wird. Der reflektierte Schaden skaliert nicht länger mit zusätzlicher Rüstung.

Dieses Vorgehen verdeutlicht das Problem, dass „Dornenweste“ und „Dornenpanzer“ als Allzweckgegenstände eingesetzt werden, anstatt wie vorgesehen für Kämpfe gegen Gegner mit hohem Heilungsvermögen.

Die neuen PROJEKT-Skins sind ab dem 27. Mai 2021 verfügbar. Betroffene Champions sind Sejuani, Mordekaiser, Renekton, Senna, Sylas (ebenfalls in der Prestige-Edition) und Varus.

Bericht vom 25. Mai

Patch 11.11 in League of Legends steht vor dem Release. Die offiziellen Patch Notes sind am Mittwochabend zu erwarten. Auf den PBE-Servern sind bereits viele Informationen bekannt.

Nautilus wird mit dem Update ein weiterer Champion sein, der als Option für den Jungle in Frage kommt. Seine E-Föhigkeit soll in Zukunft 200 Prozent erhöhten Schaden gegen Monster ausrichten.

Der Titan der Tiefen ist normalerweise für seine Crowd Control bekannt, könnte mit der Änderung aber vom klassischen Supporter auf die derzeit wichtigste Position zwischen den Lanes wechseln. Weil die E-Fähigkeit von Nautilus Flächenschaden verursacht, könnte sich der Champ aufgrund des doppelten Monsterschadens  bald als effizienter Camp Killer erweisen.

Im Gegensatz zu Nautilus wird Senna mit harter Hand angegangen. Weil ihre Tank-Möglichkeiten mithilfe von dem Mythic Item Frostfire Gauntlet aus Sicht der Entwickler zu stark ist, wird dieses generft. Senna soll als Support zukünftig vermehrt für Lethality und Ability Power genutzt werden.

Das derzeit am wenigsten genutzte Legendary Item Wardstone wird spielbarer. Mit dem automatischen Upgrade ab Stufe 13 vom Watchful Wardstone zum Vigilant Wardstone kommt mehr Dynamik ins Spiel. Dank der Passive ist es möglich, bis zu drei Control Wards gleichzeitig zu halten. Außerdem sorgt die zusätzliche Passive Blessing of Ixtal für sämtliche Buffs bei AP, Hast und AD sowie Health um 12 Prozent.

Insgesamt stehen drei Systems Nerfs und elf Item Buffs auf der Liste. Auffallend neben Wardstone ist die Verbesserung des zuvor generften Items Moonstone Renewer. Die Heilung und Schildkraft erhöht sich pro Stärkung um sechs anstatt um vier Prozent.

Bis zum Release der Patch Notes können sich einzelne Änderungen ergeben.

Bericht vom 19. Mai 

Weitere Details zum Patch 11.11 in League of Legends sind seit Dienstagabend bekannt. Riot Games Gameplay Design Director Mark “Scruffy” Yetter. Wie zuvor angekündigt, wird das Legendary Item Wardstone ein kleines Rework bekommen.

Während der ursprüngliche Stirring Wardstone aus dem Spiel entfernt wird, ist nun der Watchful Wardstone direkt zu bekommen. Dieser erhält automatisch ein Upgrade ab Level 13 zum Vigilant Wardstone. Dieser kommt mit einer neuen Fähigkeit daher: Blessing of Ixtal. Damit wird die Ability Power, Haste, Bonus-Angriff und Bonus-HP um jeweils 12 Prozent erhöht.

Senna bekommt indessen mehr Anpassungen als andere Champions spendiert. Ihre Basis-HP werden um sieben Punkte erhöht. Außerdem wird auf ihrer Ultimate die Physical Damage AP Ratio von 50 auf 70 Prozent gesteigert. Auch auf ihrer E-Fähigkeit gibt es einen minimalen AP-Schub.

Zuletzt beliebte Jungle-Champions wie Rumble müssen an Durchschlagskraft einbüßen. Die Passive der mechanisierten Bedrohung ist nun auf einen maximalen Schaden bei Monstern von 120 auf 80 drastisch reduziert worden. Somit werden schnelle Camp Clears verhindert. Ähnliches gilt für Morgana in der Jungler-Rolle: Ihre W-Fähigkeit verliert an Schaden gegenüber Monstern von 185 auf 155 Prozent. Bei Lee Sin wird der Cooldown der E-Fähigkeit von 8 auf 9 Sekunden erhöht, um das Early Game für den Gegner etwas angenehmer zu gestalten.

Bericht vom 18. Mai 

Riot Games Gameplay Design Director Mark “Scruffy” Yetter hat am Montag die ersten Hinweise auf den Patch 11.11 in League of Legends gegeben. Gleich sieben Items erhalten einen Buff. Zudem müssen die Runen Hail of Blades und Buiscuit Delivery einen Nerf hinnehmen.

Das erstgenannte Item auf der Liste wird den wohl größten Buff erhalten. Wardstone gehört zu den am wenigsten gepickten Items und wird im Patch-Preview mit “Quality of Life” angegeben, was für eine bedienungsfreundlichere Neuerung spricht. Dabei handelt es sich laut Dot Esports um ein kleines Rework, was den Support-Spielern zugute kommen wird.

Sobald die Support-Champs Level 13 erreichen, wird Watchful Wardstone direkt in Vigilant Wardstone aufgebessert. Zudem sollen alle Buffs für Angriff, AP und Haste erhöht werden, die das Legendary Item gibt.

Im Patch 11.11 wird für die Jungle-spezifischen Champion-Varianten von Morgana und Rumble eine Abschwächung erwartet. Auch Lee Sin, der in den vergangenen Updates mehrfach Buffs erhielt, muss nun wieder etwas kürzer treten – wortwörtlich. Der blinde Mönch hat eine hohe Pick-and-Ban-Rate während des Mid-Season Invitationals als Flex-Pick auf der Mid- und Top-Lane und wird durch den kommenden Nerf voraussichtlich weniger Schaden an Minions austeilen.

Ähnliches gilt für Rumble. Der mechanische Champion hat sich im Jungle als schneller Camp-Killer bewährt und ist entsprechend häufig genutzt worden. Ein langsamerer Camp Clear wäre zu erwarten. Auf der anderen Seite wird Hecarim nach seinen massiven Nerfs zuvor wieder verbessert. Weitere beliebte Champions wie Ryze, Ezreal und Seraphine stehen auf der Buff-Liste.

Weitere Details zum Update sind für Dienstag angekündigt. Der Patch 11.11 wird laut dem Zeitplan von Riot Games in der kommenden Woche Mittwoch live gehen.

Weitere interessante Themen:

Welche Veränderungen würdet ihr in League of Legends gerne haben? Schreibt uns auf unseren Socials und auf Discord!

Helft uns unsere Seite zu verbessern und gebt uns Feedback!

Bildquelle: Riot Games