Zur Übersicht

LoL-Patch 11.10 – Yuumi, Jinx und Bard mit Änderungen

LoL-Patch 11.10 ist live und hält Verstärkungen für Supporterin Yuumi und das Item Rageblade bereit. ADC Jinx sowie die Champions Thresh, Katarina und Bard müssen Nerfs hinnehmen.

Patch 11.10 bringt League of Legends auf den aktuellsten Stand. Das neue Update ist seit dem 12. Mai live und hält wie zurovr angekündigt Buffs und Nerfs für insgesamt zwölf Champions bereit. Umfassende Änderungen an der Jungle-Rolle, einige Item-Anpassungen sowie vier Arkana-Skins finden ebenso ihren Weg in die Kluft der Beschwörer. Die wichtigsten Neuerungen fassen wir hier für euch zusammen.

Jinx-Entschärfung und Yuumi-Buff

Mit den Nerfs des neuen Patchs zielt Riot Games wie üblich darauf ab, zu dominanten Champions Einhalt zu gebieten. Die folgenden Champions schaffen es diesmal auf die Liste:

  • Jinx: Basis-Rüstungswert von 28 auf 26 verringert; R-Exekutionsschaden gegen epische Monster auf 1.000 begrenzt, Flächenschaden auf maximal 800
  • Bard: Grundschaden der passiven Fähigkeit von 40 auf 30 verringert
  • Darius: Abklingzeit der E-Fähigkeit um einige Sekunden erhöht
  • Galio: Abklingzeit der W-Fähigkeit verringert sich nicht mehr und gibt schwächeren Schild gegen magischen Schaden
  • Katarina: Bewegungsgeschwindigkeit von 340 auf 335 verringert
  • Talon: zusätzliche Angriffsschadenskalierung der Q-Fähigkeit verringert
  • Thresh: Basis-HP von 561 auf 530 verringert, dafür HP-Steigerung von 93 auf 95 erhöht
Staunt in diesem Video über die unlogischsten Dinge im Esport:

 

Mit Buffs geht der neue Patch etwas sparsamer um. Fünf Champions dürfen sich dennoch über Stärkungen freuen:

  • Zyra: passive Fähigkeit verstärkt Verlangsamungseffekte nun um 30 statt 25 Prozent; Abklingzeit der W-Fähigkeit pro Level verringert
  • Kayle: Schadensskalierung der passiven Fähigkeit von 20 auf 25 Prozent erhöht und zusätzliche Angriffsreichweite von 50 auf 100 erhöht; passive löst nun wie gewollt Schock von Muramana aus
  • Lux: Schaden von W-Fähigkeit pro Level erhöht, magischer Schadensbonus von 60 auf 65 Prozent erhöht
  • Kennen: zusätzlicher Schaden von W-Fähigkeit bei maximaler Steigerung von 20 auf 25 Prozent erhöht
  • Yuumierhöhter Grundschaden sowie zusätzlicher Schaden der Q-Fähigkeit; Symbol der W-Fähigkeit bei Verbündeten wird wie gewollt zurückgesetzt

Darüber hinaus bekommt Junglerin Sejuani eine kleine Aktualisierung: Die Zielauswahl ihrer E-Fähigkeit priorisiert nun naheliegende Champions oder Einheiten, damit Spieler sie besser kontrollieren können. Auch vier Arkana-Skins kommen mit dem neuen Patch auf die Live-Server.

Item-Änderungen und Entlastung im Jungle

Das Item Abyssal Mask erhält im neuen Patch einen deutlichen Buff und verleiht somit mehr HP und erhöhte Schadenssteigerung. Ebenso erhält das Mythic Goredrinker einen leicht verstärkten Heilungseffekt. Guinsoo’s Rageblade ist von nun an für 200 Gold weniger zu haben, während das AP-Item Riftmaker schneller Steigerungen erhalten und somit effektiver werden soll.

In diesem Patch nimmt Riot Games sich neben der obenstehenden Liste an Champions und Items ebenfalls die Jungle-Rolle erneut vor. Umfangreiche Änderungen sollen erneut zu einer Vereinfachung der Position führen, die sie gerade für Einsteiger in League of Legends leichter machen soll.

Ursprünglicher Bericht vom 5. Mai

Während das Mid Season Invitational in vollem Gang ist, können sich League of Legends Spieler schon jetzt auf den kommenden Patch einstellen. Diese Woche sprachen wir bereits über die kommenden Änderungen in 11.10, doch nun sind einige von ihnen konkreter geworden.

Auch Bard wird voraussichtlich unter den Nerf-Hammer geraten. Der flexible Support terrorisiert seit einiger Zeit die Solo-Q und ist damit in den Augen von Riot Games zu stark. Bards Schaden auf der Passiven wird reduziert, um seinen penetranten Poke zu schwächen.

Einige Änderungen ,die den Goredrinker betreffen, wurden gestrichen. So soll es nun doch nur eine kleine Erhöhung des Heileffekts werden.

Weitere wichtige Änderungen sind:

  • Darius: E cooldown 24-12 –> 26-18 Sekunden.
  • Jinx: Basis Rüstung 28 –> 26
    Maximaler Ulti-Schaden gegen Monster auf 800 gedeckelt.
  • Katarina: Movement speed 340 –> 335
  • Kayle: Level 11: Schadensrate 20% Fähigkeitsschaden –> 25% Fähigkeitsschaden
    Level 16: extra Reichweite 50 –> 100
  • Lux: E Schaden 60-240 (+60% Fähigkeitsstärke) –> 60-260 (+65% Fähigkeitsstärke)
  • Yuumi: Q Basisschaden 40-190 –> 50-200
    Verstärkte Q Basisschaden 45-245 –> 60-260
  • Guinsoo’s Rageblade: Kosten 2800 –> 2600
Ursprünglicher Bericht

Neue Informationen zum kommenden LoL-Patch 11.10 sind am vergangenen Dienstag veröffentlicht worden. Riot Games Gameplay Design Director Mark Yetter zeigt via Twitter Details zu den geplanten Änderungen an Champions und Items sowie Jungle-Anpassungen. Die Angaben sind wie üblich noch nicht festgesetzt, könnten sich also bis zum Update am 12. Mai noch ändern.

Mehr Schaden von Yuumi, Irelia setzt aus

Die von Patch 11.10 betroffenen Champions und Items sind mit einer Ausnahme so geblieben, wie in Mark Yetters Vorschau vom vergangenen Montag angekündigt. Nahkämpferin Irelia ist jedoch bis auf Weiteres in einen späteren Patch verschoben worden, da das Entwickler-Team nach Aussage Yetters mehr Zeit in ihren Buff investieren möchte.

Der Buff an Support-Katze Yuumi wird sich augenscheinlich nur auf ihre Schadenswerte beziehen: Sowohl der Basis-Wert als auch verstärkter Schaden ihrer Q-Fähigkeit werden erhöht und sollen ihr somit mehr Respekt verschaffen. Neben ihr soll auch Supporterin und Solo-Lanerin Lux erhöhte Schadenswerte auf ihrer E-Fähigkeit erhalten. Für Kennen steht mit Schadens-Erhöhung seines vierten W-Angriffs ein spezifischerer Buff an. Kayle darf sich ihrerseits über größere Powerspikes auf Level 11 und 16 freuen, während Zyras passive Verlangsamung gestärkt und ihr W-Cooldown verringert wird.

Kosten-Buff für Rageblade, Nerfs auf der Bot-Lane

Auf der Buff-Liste des kommenden Patches steht unter anderem das nicht unbeliebte Item Guinsoo’s Rageblade. Durch eine Senkung seines Preises von 2800 auf 2600 Gold kann dieses Scharfschützen nun noch schneller zugute kommen. Das AD-Mythic Goredrinker steht darüber hinaus mit einigen Anpassungen im Fokus. Obwohl es einen erhöhten HP-Bonus gewährt, konvertiert es etwas weniger hiervon in zusätzlichen Schaden – alles in allem sollte das Item hierdurch trotzdem verstärkt sein.

Geringerer Execute Damage könnte Jinx den ein oder anderen Baron-Steal bald deutlich erschweren. Bildquelle: Riot Games

Mit ADC Jinx trifft es auf der Nerf-Liste einen zuletzt sehr dominanten Bot-Lane-Champion. Neben verringertem Rüstungswert ist auch ihre globale Ultimate durch geringeren Execute Damage gegen Monster geschwächt – Objectives zu stehlen, wird mit Jinx also ab dem neuen Patch schwieriger. Der starke Supporter Thresh wird durch geringere Basis- sowie Bonus-HP geschwächt, während Bard einen Schadens-Dämpfer auf seiner Passiven erhält. Außerdem trifft die Solo-Laner Katarina, Talon, Darius und auch Galio durch erhöhte Cooldowns, weniger Geschwindigkeit und geringeren Schaden der Nerf-Hammer im nächsten Update.

Jungle-Anpassungen

Nachdem sich Riot Games in vergangenen Patches schon umfassend um den Jungle als Rolle gekümmert hat, werden diese Änderungen im kommenden Update noch einmal verstärkt. Neuerungen am Einsatz von Smite setzten dessen Schadens-Fenster fest, anstatt es pro Level skalieren zu lassen. Der Basis-Schaden von Smite liegt dann bei 450 Basis-Schaden und 900 nach Vollenden der Smite-Quest. Des Weiteren kann Smite den Schild der Scuttle Crab im River zerstören. Jungle Camps allgemein sollen einen um 15 Sekunden erhöhten Respawn-Timer haben, dessen Ablaufen auf der Map nun fünf Sekunden später angezeigt wird.

Während diese Änderung Junglern für Camp Clears schon mehr Zeit geben, werden auch ihre Gegner, nämlich neutrale Monster im Jungle, weiterhin abgeschwächt. Sämtliche Camps teilen auf jedem Level etwas weniger Schaden aus, während ausgewählte Monster außerdem mehr Gold abwerfen. Red und Blue Buff sowie die Scuttle Crab haben allerdings ab dem kommenden Update circa 50-100 mehr HP. Zu guter Letzt soll auch das Feature “Comeback Experience” ins Spiel zurückgebracht werden, was unterlevelten Jungler durch XP-Boni die Chance geben soll, leichter ins Spiel zurückzufinden.

Ursprünglicher Bericht vom 4. April

Wie üblich hat Riots Gameplay Design Director für League of Legends, Mark Yetter, am Dienstag einen ersten Ausblick auf den nächsten Patch für das Spiel gegeben. Dieser wird am 12. Mai die Live-Server erreichen.

Das Update 11.10 wird recht umfangreich, denn es werden nicht nur Buffs und Nerfs für Champions verteilt, sondern auch Items verstärkt und neue Anpassungen an der Jungle-Rolle vorgenommen.

Zu Letzterer will sich Yetter in den kommenden Tagen noch ausführlich äußern. Er hatte bereits am vergangenen Freitag einige Zukunftspläne rund um das Thema veröffentlicht, die die Community allerdings spalteten:

Wie immer werden die genaueren Patch-Anpassungen am heutigen Dienstagabend kommuniziert, bis zum tatsächlichen Update rund eine Woche später kann sich aber noch etwas ändern.

Yuumi-Comeback und riskanter Rageblade-Buff

Einigen Champions und Items soll mit Patch 11.10 unter die Arme gegriffen werden, damit sie einen besseren Stand im Meta finden. Yuumi gehört zu den Charakteren, die gebufft werden sollen. Die Support-Katze mit ihrem einzigartigen Spielstil gehörte in der bisherigen Season 11 nicht zu den stärksten Champions, auch weil Engage-Supporter insgesamt besser abschneiden.

Weitere Champion-Buffs erwarten Irelia, Kennen, Kayle, Lux und Zyra. Items, die Riot Games verstärken will, sind der Riftmaker, die Abyssal Mask, der Goredrinker und Guinsoo’s Rageblade. Den letztgenannten Gegenstand zu buffen erscheint allerdings auch etwas riskant, da mit Vayne und Senna zwei der aktuell erfolgreichsten Bot-Lane-Champions dieses Item nutzen. Beide Schützinnen werden in 11.10 nicht generft und könnten damit sehr dominant werden.

Jinx und Thresh vor Nerfs, auch Darius und Katarina im Visier

Die Bot-Lane dominierten zuletzt eher Jinx und Thresh, beide Charaktere stehen im neuen Patch aber vor einer Abschwächung. Generell schaut Riot Games für das Update stark auf die Solo-Queue-Win-Rates, was auch Nerfs für Katarina, Darius, Bard, Galio und Talon nach sich zieht.

Hinzu kommt ein Nerf für die Rune Phase Rush, die zuletzt besonders auf hohes Tempo ausgelegte Champions wie Udyr und Hecarim begünstigte, aber beispielsweise auch auf dem nach wie vor starken Vladimir sehr beliebt ist.

Wie die Änderungen für Patch 11.10 in League of Legends genau aussehen werden und was Riot mit dem Jungle vorhat, erfahrt ihr natürlich bei esports.com, sobald mehr bekannt ist.

Weitere Themen:

Was denkt ihr über die geplanten Anpassungen? Schreibt es uns auf FacebookTwitter oder Discord!

Gebt uns auch gerne Feedback zu unserer Website!

Bildquelle: Riot Games

Jetzt teilen